Aktionen für Radweg

ADFC forder Lückenschluss an der Flughafenstraße

HECKENDALHEIM Der Bliesgau ist ein beliebtes Ziel bei Radfahrern. Von Saarbrücken und St. Ingbert aus kann man auf autofreien Routen mit dem Fahrrad in das Biosphärenreservat gelangen. Wenn es da nicht ein kleines Teilstück der stark befahrenen Landstraße L 108 (Flughafenstraße) gäbe, das auch von vielen Alltagsradfahrern genutzt wird.

Dieser Abschnitt zwischen der Einmündung eines Feldweges in die L 108 bei Heckendalheim und dem Waldparkplatz an der Staffel ist schnurgerade, was dazu führt, dass dort sehr schnell gefahren wird, und er besitzt weder Geh- noch Radweg. Die Landstraße ist Zubringer zum Flughafen in Ensheim. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) fordert dort seit längerem schon einen Radweg, der gleichzeitig auch von Wanderern genutzt werden könnte, um gefahrlos zum Waldparkplatz zu gelangen.

Um der Forderung mehr Nachdruck zu verleihen, plant der Verein neue Aktionen. Wer sich beteiligen und mit seinen Ideen einbringen möchte, ist eingeladen, am Dienstag, 6. Oktober, um 18 Uhr zu einem Treffen im Dorfkrug in Heckendalheim, St. Ingberter Straße 64, zu kommen.

Der Veranstalter bittet aufgrund der aktuellen Lage um Anmeldung unter Tel. (0681) 45098, E-Mail info@adfc-saar.de. Für Rückfragen steht Thomas Fläschner, Tel. (0151) 17616616, zur Verfügung. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de