AEG: Wiedereröffnung des Pausenverkaufs

VÖLKLINGEN Der Pausenverkauf am Albert-Einstein-Gymnasium hat wieder geöffnet. Als neuer Pächter erhielt der Völklinger Arbeitskreis für Nachmittagsbetreuung (V.A.N. e.V.) die Zusage des Schulträgers. Schulsprecher und Schulleitungsteam des Albert-Einstein-Gymnasiums eröffneten nun den Verkauf und wünschten dem PAULA(Pausenladen)-team einen erfolgreichen Start.

Das Thema Umweltschutz und Abfallvermeidung spielt am ­Albert-Einstein-Gymnasium eine große Rolle und wird auch beim Pausenverkauf umgesetzt. Beispielsweise wird auf die Verwendung von Folien aller Art verzichtet und auf alle Getränkeflaschen wird ein Pfand erhoben. Als Schule des Regionalverbandes, der das Siegel „Fairtrade-Region“ trägt, wurde schließlich das vom Schulträger eingeführte Becher-Pfand-System eingeführt. Nach der Eröffnung bildeten die Schüler eine lange Schlange und probierten die leckeren Angebote, die die beiden Verkaufsfeen präsentierten. In den ersten Tagen waren die angebotenen Brötchen mit Tomate und Mozzarella sowie der Fairtrade-Kakao die Verkaufsrenner bei den Schülern.

red./jb/Foto: Schule

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.