Adventszauber im Alsweiler Hiwwelhaus

Weil Pfarrhaus und Pfarrheim ausfallen, zieht man ins Hiwwelhaus um

ALSWEILER Über viele Jahre erfreute sich der Marpinger Ortsteil Alsweiler am Adventsmarkt der Messdiener hinter der Kirche. Am ersten Adventssonntag stand diese Festlichkeit stets auf dem Alsweiler Programmzettel.

Nun hat sich einiges geändert. Das Pfarrhaus ist nicht mehr verfügbar. Die Verantwortlichen haben deshalb den Förderverein Pfarrheim Alsweiler angesprochen, mit dem Hinweis, den Adventsmarkt in die Räumlichkeiten des Pfarrheimes zu verlegen. Doch in der gewünschten Zeit - Ende Oktober bis Mitte Dezember - ist das Pfarrheim ausgebucht.

Es wurde auch angedacht, den Adventsmarkt auf den Pausenplatz des Kindergartens und des Kinderhortes zu verlegen. Doch die Erreichbarkeit ist für ältere Bürger beschwerlich und deshalb entschied man sich dagegen. Deshalb hat sich der Vorstand des Fördervereines Pfarrheim Alsweiler für die Ausrichtung einer Adventsfeier im Hiwwelhaus entschieden, begrenzt auf einen Tag.

Im Pfarrheim und im Hiwwelhaus, den Alsweiler Begegnungsstätten, sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur aktiven Teilnahme an unserem dörflichen Leben ermutigt und befähigt werden. Eine Möglichkeit, beide kulturellen Stätte zu koordinieren, erfolgt nun, durch die Durchführung einer Adventsfeier im Hiwwelhaus, deren Erlös dem Förderverein des Pfarrheimes zufließt.

Viele helfen mit

Es ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an diesem ersten Advent eine herrliche Weihnachtsatmosphäre in das Hiwwelhaus zu zaubern und die Besucher zu erfreuen.

Die Durchführung der Planung wird mitgestaltet, vom Förderverein Alsweiler Pfarrheim, dem Alsweiler Pfarrgemeinderat, der katholischen Frauengemeinschaft, den Messdienern, der Jugendfeuerwehr und des Obst- und Gartenbaumverein.

In einem adventlich geschmückten Hiwwelhaus werden am ersten Adventssonntag, 2. Dezember, ab 13 Uhr angeboten: Handarbeiten, Adventskränze und -gestecke; kulinarische Leckereien stehen auf der Speisekarte, zum Teil gebacken im Backofen des Hiwwelhauses.

Für Kinder wird an diesem Tag eine weihnachtliche Märchenstunde geboten und natürlich kommt der Nikolaus persönlich ins Hiwwelhaus..

Auch für die Erwachsenen wird zu Kaffee und Kuchen, sowie vielen leckeren Getränken und Speisen, einiges an Unterhaltung geboten.

Der Reinerlös dieses „Adventszaubers“ fließt an den Förderverein Alsweiler Pfarrheim und dient der Erhaltung und Instandhaltung des Alsweiler Pfarrsaales.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de