Adamo – „En Concert 2020“

Am 25. September in der Luxemburger Philharmonie

LUXEMBURG Salvatore Adamo ist ein belgischer Musiker, Liedermacher, Chanson- und Schlagersänger italienischer Herkunft. Als Adamo vier Jahre alt war, zog seine Familie ins belgische Kohlerevier nach Mons, wo der Vater dort Arbeit fand. Da in Belgien eine doppelte Staatsbürgerschaft nicht möglich war, behielt er, nach eigenem Bekunden aus Respekt und in Erinnerung an seinen Vater, die italienische. Neben seiner schulischen Laufbahn sang er im Kirchenchor und lernte Gitarre spielen.

Seine unverwechselbare Stimme ist das Kapital des belgischen Musikers, dessen Karriere in den 60er-Jahren ihren Anfang nahm.

Lieder wie „Gute Reise, schöne Rose“ oder „Ein kleines Glück“ katapultierten ihn auch in die deutschen Charts. Salvatore Adamo ist ein Gentleman vom Scheitel bis zur Sohle: Charmant, weltgewandt und stets gut gekleidet wechselt er bei seinen Auftritten mühelos zwischen Französisch, Spanisch und Englisch.

Konzert verschoben

Das Konzert am Mittwoch, 1. April, ist auf Freitag, 25. September, um 20 Uhr in der Luxemburger Philharmonie verschoben. Erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit. Die Karten gibt’s im Vorverkauf ab 55 Euro (Sitzplätze) inklusive aller Gebühren (erhöhte Abendkassenpreise) in allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.kultopolis.com. Tickets gibt es auch unter der Hotline (00352) 4708951.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de