Abstraktionen geographischer Realität

Ausstellung von Anett Frontzek in der Galerie des Saarländischen Künstlerhauses

Saarbrücken. Vom 15. April bis 30. Mai ist in der Galerie des Saarländischen Künstlerhauses die Ausstellung „Blattschnitt & Kartenbild – Abstraktionen geographischer Realität“ von Anett Frontzek zu sehen.

Nüchtern und sachlich präsentiert sich der Ausstellungstitel. Handelt es sich doch bei dem Begriff „Blattschnitt“, auch „Kartenschnitt“ genannt, um die exakt festgelegte Abgrenzung und Systematik der Blatteinteilung eines Kartenwerkes innerhalb eines Koordinatensystems. Und das „Kartenbild“ bezeichnet die Gesamtheit aller graphischen Elemente und Schriften einer Karte innerhalb des Kartenrandes.

Aber Blattschnitt und Kartenbild erweckten auch Vorstellungen von geschnittenem Papier, von Leerstellen und Freiräumen, von Vorhandenem und Abwesendem. Feine graphische Darstellungen auf Kartenbildern formen sich vor dem geistigen Auge zu ganzen Landschaften, vermitteln Orientierung und lassen eine Vorstellung von Realität entstehen.

In der Ausstellung lädt Anett Frontzek zu visuellen Erkundungen auf Seekarten von Nord- und Ostsee und auf den Landkarten um das Schwäbische Meer, dem Lake Constance, herum ein. Mit dem Skalpell bearbeitet oder mit schwarzer und farbiger Tinte getuscht, laden die See- und Landkarten dazu ein, in die Welt der Kartografie einzutauchen. Man könnte Anett Frontzeks Vorgehen als das einer Forscherin in der Welt der Kartografie bezeichnen. In ihren Arbeiten untersucht sie systematisch urbane, architektonische, geologische, soziologische oder biologische Systeme und Strukturen. Oftmals dienen kartographische Quellen als Ausgangsmaterial und wissenschaftliches oder statistisches Material kennzeichnet den Ausgangspunkt ihrer Fragestellungen. Frontzek erfindet nichts, sie geht strikt von der systematischen Bestandsaufnahme örtlicher Gegebenheiten aus, individualisiert und erweitert diese aber durch persönliche Erkundungen, Fundstücke, Fotos und Gespräche vor Ort. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de