Abschluss der Sommerreihe

„Kunst im Grünen“ in der Modernen Galerie

SAARBRÜCKEN Zum Finale der Sommerreihe „Kunst im Grünen“ dürfen sich die Besucher der Modernen Galerie des Saarlandmuseums am Sonntag, dem 30. August, auf ein vielfältiges Programm mit Kunst, Musik, Theater und Spiel freuen.

Die Deutsche Radio Philharmonie ist ab 10.30 Uhr mit Bläser- und Streichquartett sowie Hornsolist zu Gast in der Modernen Galerie. Mit verschiedenen Formationen bringen die Musiker Kunstwerke und Räume des Museums zum Klingen.

Wer noch mehr hören möchte, kann nachmittags zum Historischen Museum Saar am Schlossplatz weiterziehen, wo die Deutsche Radio Philharmonie ab 13.30 Uhr auftritt.

Kunstgenuss ganz anderer Art bietet der Zeichner Klaus Harth im Foyer der Modernen Galerie. Mit seiner Aktion „Scheinverhältnisse“ hinterfragt er augenzwinkernd den Begriff der Wertigkeit (von Dingen, Handlungen, Kultur) im Zusammenspiel mit dem Publikum. Zeichnungen und anderes Papier wechseln dabei die Besitzer.

Für Familien wird ab 11 Uhr der Skulpturengarten der Modernen Galerie zur Bühne. Gemeinsam mit Theaterpädagogin Jenny Theobald erfinden Kinder und Erwachsene spannende Geschichten zu den Skulpturen und erwecken sie mit Bewegung sowie viel Fantasie zum Leben.

In einem digitalen Spiel dürfen alle Besucher in der Ausstellung „Boris Becker – Hochbunker – Photographien von Architekturen und Artefakten“ um die höchste Punktzahl wetteifern. Der Actionbound, eine kostenlose App, lädt zum genauen Hinschauen oder Rätsellösen ein und hält viele spannende Hintergrundinformationen sowie Geschichten bereit, die nur dort zu finden sind.

Eintritt: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, für den Familienworkshop zahlen Erwachsene 10 Euro, Kinder 5 Euro.

Aufgrund der aktuellen Situation ist für die Teilnahme eine verbindliche Anmeldung mit Angabe der Kontaktdaten unter Tel. (0681) 99 64-234 oder service@saarlandmuseum.de erforderlich. Das Tragen eines Mund- Nasen-Schutzes im Museumsgebäude ist verpflichtend.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de