Abrissarbeiten an der Merziger Markthalle

Merzig. Die Abrissarbeiten an der Merziger Markthalle schreiten zügig voran. Nur noch rund ein Drittel des Gebäudekomplexes steht noch.

Und in wenigen Tagen wird die altehrwürdige Markthalle komplett verschwunden sein. Nach dem bereits erfolgten Abriss von drei Wohnhäusern in der Schankstraße ist dann der Weg frei für das Projekt „Merziger Mitte“, das die Wohn- und Lebensqualität im Stadtzentrum erhöhen soll.

Angelehnt an das Gebäude der Barmer, das 2016 eröffnet wurde, ist auf dem ehemaligen Gelände der Saarfürst-Brauerei ein neuer Gebäudekomplex geplant. Ein Drogeriemarkt, ein Gastronomie-Betrieb, darüber auf drei Stockwerken hochwertige Büroflächen und ganz oben neue Wohnungen sollen nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung die neue Merziger Mitte weiter aufwerten.

Zudem wird das Gebäude auch über eine Tiefgarage verfügen. Auch an die Fußgänger wurde bei den Planungen gedacht: Der bereits bestehende Arkadengang des Barmer-Gebäudes soll fortgeführt werden, sodass man diesem Bereich auch bei schlechten Witterungsverhältnissen trockenen Fußes passieren kann.

rup/ Foto: Rolf Ruppenthal

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de