90 Jahre Kirche St. Hildegard in St. Ingbert

ST. INGBERT Dieses Jahr wird die Pfarrkirche St. Hildegard in St. Ingbert 90 Jahre alt. Nach der Grundsteinlegung 1928 war die Kirche nach fast neun Monaten Bauzeit im Jahr 1929 fertig und wurde am 22. September feierlich eingeweiht. Der Architekt Prof. Albert Boßlet vermittelte in seiner Bauweise den Eindruck eines Bergwerkstollens, da sie in erster Linie eine Bergarbeiterkirche sein sollte.

Die Gemeinde St. Hildegard, die mittlerweile zur Pfarrei Heiliger Ingobertus gehört, hat 2019 als Jubiläumsjahr gestaltet. So gab es bereits eine Hildegardsausstellung, Gesänge der Stille und eine Wallfahrt nach Eibingen, wo die Patronin der Kirche, die Heilige Hildegard, gewirkt hat.

Am Sonntag, den 22. September, feiert die Kirchengemeinde ihre Jubiläums- und Festveranstaltung. Sie beginnt um 10.30 Uhr mit einem festlichen Hochamt. Um 13 Uhr wird dann Delf Slotta, Experte für Industriekultur und Landesgeschichte und langjähriger Kenner des St. Ingberter Kirchenbaus unter der Überschrift „Die St. Ingberter St. Hildegardis-Kirche: ein Denkmal von höchster Bedeutung und ein industriekulturelles Kleinod von besonderer Aussagekraft!“ durch die Kirche führen. red./st/Foto: privat

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2019
Alle Rechte vorbehalten.