72-Stunden-Aktion im Landkreis

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ die Welt ein bisschen besser machen

NEUNKIRCHEN Vom 23. bis 26. Mai werden sich über 250 Jugendliche aus dem Landkreis Neunkirchen an die Arbeit machen – für eine bessere Welt. In insgesamt acht Aktionsgruppen beteiligen sich die jungen Menschen an der bundesweiten Sozialaktion des Bundes der Deutschen katholischen Jugend (BDKJ), die in diesem Jahr schon zum vierten Mal stattfindet.Jede Aktionsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, die ihnen gestellte Aufgabe in 72 Stunden zum Abschluss zu bringen – von der Planung über die Umsetzung bis hin zur Fertigstellung. Die Aufgaben sind aus den Bereichen soziale Gerechtigkeit, Ökologie und Nachhaltigkeit, interkulturelles Zusammenleben und Gestaltung des sozialen Nahraums.

Die Hälfte der Gruppen hat sich außerdem für die Variante „Überraschung“ angemeldet, das heißt, sie bekommen ihre Aufgabe erst am Donnerstag mitgeteilt. Die Aktionsgruppen vor Ort können Hilfe jeglicher Art gebrauchen, von Sachspenden wie Snacks und Getränken über technisches Know-how bis hin zu kräftigem Mitanpacken.

Der saarländische Rundfunk unterstützt die 72-Stunden-Aktion mit Berichten über den Stand der Arbeit und der Verbreitung von Hilferufen der Gruppen.

Kontakt über das Dekanat Illingen, Tel. (06825)4030680 und das Dekanat Neunkirchen, Tel. (06821)40188414.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de