6 x 11 Jahre „Die Pänz“ im TV 1896 Neuweiler

NEUWEILER Zwei Sitzungen lang hieß es „Lachen, Singen, Frohsinn und Heiterkeit – Freude bringen, da sind die Pänz bereit ... Die Pänz vom Hof, die mache das, aus em Handgelenk…“ Und zwar seit nun seit 66 Jahren. In der Jubiläums-Session ging es im voll besetzten Freizeitheim dann mit dem Motto „6 x 11 Jahre Pänz“ so richtig los.

Elferratspräsident Manfred Neuer (der an der zweiten Sitzung noch Geburtstag hatte), assistiert von seinem Vize Dirk Petzel, begrüßte sein närrisches Publikum, unterstützt von einem gemischten Elferrat, führte er locker durch ein kurzweiliges, buntes Programm. Wunderschön anzusehen war auch in diesem Jahr wieder das Bühnenbild, das fleißige Hände gemalt hatten.

Gardetänze, Schautänze, Funkenmariechen Büttenreden, Sketche, ein Bauchredner und ein Prinzenpaar der ersten Stunde, unterwegs mit Rollator aber noch „gutt druff“ unterhielten das närrische Publikum aufs Beste. Es war ein tolles Publikum, dessen gute Stimmung von Anfang bis Ende zu zwei gelungenen Sitzungen beitrug.

Wenn diese Session vorbei ist, werden Elferratspräsident Manfred Neuer nach 20 Jahren und Abteilungsleiter Heinz (Pepe) Hoffmann nach neun Jahren ihre Ämter würdigen Nachfolgern zur Verfügung stellen.

Beide tun es mit ein bisschen Wehmut, war es doch eine schöne Zeit. Sie werden den Pänz aber weiterhin nicht verloren gehen. Einen ganz herzlichen Dank den Beiden. Ebenfalls herzlichen Dank der Gardemeisterin Monika Birkelbach, die nach vier Jahren dieses Amt nicht mehr begleitet, aber auch sie wird den Pänz weiterhin treu bleiben. Und Funkenmariechen Louisa Petzel, Mariechen mit Leib und Seele, hört nach elf Jahren als Mariechen auf, bleibt aber ebenfalls den Pänz erhalten. Bis zum Aschermittwoch werden die Pänz noch einige Veranstaltungen absolvieren. red./jb/Foto: Verein

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de