50 Jahre Tennissport

TC Püttlingen feierte ein großes Fest

PÜTTLINGEN Bei herrlichem Wetter war das Fest zum 50-jährigen Bestehen des Tennisclubs ein voller Erfolg. Etwas mehr als 100 Gäste fanden den Weg auf die Anlage und in das in den Vereinsfarben geschmückte Festzelt. Der offizielle Teil begann mit der Rede des Ersten Vorsitzenden Karlheinz Balzert.

Er ließ die Vereinshistorie mit ihren Ereignissen und wichtigen Stationen im vergangenen halben Jahrhundert lebendig Revue passieren. Es folgten die Ansprachen und Grußbotschaften der Schirmherrin und Bürgermeisterin Denise Klein, des STB-Präsidenten Dr. Joachim Meier und des SPD-Fraktionsvorsitzenden im Rat der Stadt Püttlingen, Reinhold Schmitt. Sie wünschten dem Ersten Vorsitzenden eine gute Hand und dem Verein eine weiterhin positive Entwicklung. Auch der prominente Ehrengast und Ehrenmitglied Patrik Kühnen ließ es sich nicht nehmen, seinem Heimatverein zu gratulieren.

Obschon für den Tennissport auf internationaler Ebene als TV-Experte und Turnierdirektor unterwegs, berichtete er mit Stolz vom Beginn seiner erfolgreichen Karriere in Püttlingen. Begleitet von Beifall erinnerte er an so manches Match, beispielsweise mit im Publikum anwesenden Vereinskameraden.

Die Gründungsmitglieder Rita Raubuch, Helmut Heisel, Willi Wambach und Walter Ihl erhielten aus den Händen des Ersten Vorsitzenden Präsente und Ehrenurkunden für ihre Verdienste und ihre gelebte Treue zum Verein. Eine besondere Ehrung erfuhren Erich Roth und Hans Walter Ihl als die Initiatoren und „Väter“ des Internationalen Jugendturniers.

Der Ehrengast Hans Helmut Fischer wurde ebenso mit Applaus bedacht, der über die Jahrzehnte seine Kenntnis und Erfahrung als ausgewiesener Fachmann dem Verein für alle baulichen Belange zur Verfügung gestellt hat.

Auch die Vertreter der Nachbarvereine von der DJK Püttlingen, dem TC Köllerbach, dem HSV Püttlingen bis hin zum TC Riegelsberg, bedankten sich für die im Laufe der Jahre geübte verlässliche Zusammenarbeit und wünschten dem Club alles Gute für die Zukunft.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung wurde das Büffet eröffnet. Ein Höhepunkt neben dem hervorragenden Essen bildete dabei das Dessertbüffet. Am Gelingen des Abends hatte auch Clubwirt Thomas und seine Bistro-Mannschaft maßgeblichen Anteil.

Das gilt gleichermaßen für das Orga-Team unter der Regie des Ersten Vorsitzenden, das bereits frühzeitig die richtigen Weichen zum Gelingen der Festveranstaltung gestellt hatte.

Die Party dauerte noch sehr lange und auch ein kleiner Regenschauer konnte die hervorragende Stimmung nicht trüben. Zu vorgerückter Stunde wurde dann auch das ein oder andere Tänzchen gewagt und die Live-Musik animierte den ein oder anderen zu spontanen Kostproben der Sangeskunst. Damit endete das schöne Fest der Püttlinger Tennisfamilie. red./aks

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de