50 Jahre Technisches Hilfswerk

Das THW Illingen feierte und ehrte langjährige Mitglieder

ILLINGEN Im historischen Rathaussaal fand die Feierstunde anlässlich des 50. Geburtstages des THW Ortsverbandes Illingen statt. Jörg Lauer, der THW Ortsbeauftragte für Illingen, begrüßte nach einem musikalischen Entree durch Julia Saar und Stefan Monshausen die Gäste. Er freute sich über die große Resonanz, zeige dies doch die Wertschätzung für die Arbeit der THWler.

Als Hausherr wohnte der Beigeordnete Dieter Schwarz in Vertretung für Bürgermeister Armin König den Feierlichkeiten bei. Schwarz betonte, dass das THW in der Gemeinde einen hohen Stellenwert genieße. „Mit unseren Hilfsorganisationen Feuerwehr und DRK bildet ihr das Rückgrat unseres Katastrophenschutzes.“

Für den Bundestagsabgeordneten Christian Petry war es eine ganz besondere Ehre in der Funktion des Präsidenten der THW Landeshelfervereinigung Saarland dem Festakt beizuwohnen und den THWlern persönlich zum Jubiläum zu gratulieren und das Engagement der ehrenamtlichen Helfer zu würdigen.

Gratulation zum Jubiläum gab es vom Präsidenten der Bundesanstalt THW, Albrecht ­Broemme. Auch er stellte die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen positiv heraus. Er resümierte die Einsätze des Ortsverbandes und würdigte das Engagement in Illingen sowie bei Inlands- und Auslandseinsätzen.

Mit dem Ehrenzeichen in Bronze brachte er eine besondere Auszeichnung mit nach Illingen und zwar für Wolfgang Walzer. Er informierte über die vielseitigen Einsatzgebiete von Walzer, der im September 1988 ins THW eingetreten ist.

„Wolfgang Walzer ist das Miteinander im Ortsverband wichtig. Er unterstützt seine Kameraden, wo er kann und begeistert als Ortsjugendleiter junge Menschen für das Engagement im THW.“

Er führte weiter aus, dass Walzer die Ausbildung ebenso wichtig sei wie das soziale Engagement des Nachwuchses. „Er vermittelt den Junghelfern neben dem Spaß im Umgang mit Technik auch Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Offenheit, Toleranz und Respekt.“ Walzer sei eine wichtige Stütze im THW Ortsverband.

Ausgezeichnet wurde auch Heinz Schorr mit einer 50-Jahresurkunde, verbunden mit der Feststellung: „Er ist immer da, wenn Not an Mann und Frau ist“, so Broemme. 50 Jahre am Ball zu bleiben, sich für eine gute Sache einzusetzen und sich ehrenamtlich zu engagieren, sei eine Lebensleistung, die Anerkennung und Dank verdiene. ma

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de