40 Jahre SPD-Kindergebrauchtkleidermarkt

DILLINGEN Volles Haus herrschte beim 40. Kindergebrauchtkleidermarkt der SPD Dillingen in der Stadthalle. Viele Käufer nutzten den Abschluss des Jubiläumsjahrs, um Schnäppchen zu erwerben oder eine Pause im Bistro-Bereich einzulegen. Die Kuchentafel war reichlich bestückt.

Angefangen hatte alles im Sommer 1978 im damaligen Parteibüro in der Johannesstraße. Als diese Räume zu eng wurden, zog man um in die Seniorenbegegnungsstätte im Rathaus.

Auch die war bald zu klein, so dass man 1986 das Foyer der Stadthalle anmietete.

Wegen Renovierungsarbeiten in der Stadthalle, musste man andere Räumlichkeiten suchen. So wurde der Markt anschließend über 30 Mal in der Römerhalle Pachten abgehalten. Angegliedert waren dabei Spielsachen- und Bücher-Flohmärkte. Darüber hinaus gab es Kommunionkleider Märkte sowie Junioren- und Erwachsenen-Kleidermärkte.

Auch die Römerhalle war bald zu klein und das Parken ein Problem. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Gemeindehaus Diefflen konnte man wieder ins Stadthallenfoyer umziehen, wo der Markt bis heute zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst stattfindet.

Ein besonderes Highlight war für die Dillinger SPD-Frauen 1986 die Einladung zum SPD-Bundesparteitag, wo sie ihre Aktion auf Bundesebene vorstellen durften und ihnen besondere Anerkennung für hervorragende Vertrauensarbeit ausgesprochen wurde.

red./am / Foto: SPD

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de