4. Platz für Cusanus-Schüler

Erneuter Erfolg im Rahmen des „Chanson à l’école - Unser Chansonprojekt“

ST. WENDEL Kultusminister Ulrich Commerçon hat im Rahmen des „Chanson à l’école - Unser Chansonprojekt“ Urkunden und Preise an die teilnehmenden Klassen unterschiedlicher Schulformen verliehen. Dabei wurde unter anderem die ehemalige Klasse 7d des Cusanus-Gymnasiums geehrt. Die Schüler errangen den 4. Platz, dotiert mit 100 Euro.

Die Klassengemeinschaft hatte sich im Rahmen des Musikunterrichts unter der Leitung ihres Musiklehrers Harald Bleimehl mit französischen Chansons befasst, eine Auswahl an bekannten Liedern getroffen und Aufnahmen ihrer eigenen Interpretationen eingereicht.

So boten die Schüler der letztjährigen Klasse 7d Lieder dar wie „Je vole“ von Michel Sardou, „Vagabond“ von Claude François und „On écrit sur les murs“ (Kids United). Im Vorfeld steuerte die Fachlehrerin Alexandra D‘Erme den sprachlichen Part bei.

So wurde das Interesse an der französischen Sprache geweckt, die Intention der Texte erarbeitet sowie die Aussprache und Intonation für die Gesangsdarbietungen eingeübt. „Die Klasse hat rege mitgearbeitet und bei der Auswahl der Lieder diskutiert. Auch Lieder aus den aktuellen Charts haben sich die Schüler angehört – das motiviert insgesamt für den Spracherwerb“, schlussfolgerte die Französischlehrerin.

Die Teilnahme am Chansonprojekt ist für diese Klasse kein Novum, denn im Schuljahr zuvor hatte diese bereits mit Erfolg teilgenommen und den 3. Platz erreicht. Das motivierte die Schüler dazu, ein zweites Mal Beiträge für den Wettbewerb zu erarbeiten.

Chansonkünstler und Juror Wolfgang Winkler warb im Rahmen der Preisverleihung für die Teilnahme am diesjährigen Chansonprojekt unter der Schirmherrschaft von Kultusminister Ulrich Commerçon, wofür insgesamt 40000 Euro aus dem Haushaltsbudget bereitstellt werden.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de