39. Stadtfest Zweibrücken

Das Fest der Feste in der Rosenstadt geht vom 27. bis 29. Juli über die Bühnen

ZWEIBRÜCKEN Die größte Party der Rosenstadt: Zweibrücker Stadtfest vom 27. bis 29. Juli.

Wenn rund 80 Künstler und Musikgruppen auf neun Bühnen insgesamt 200 Stunden Musik machen und dazu 150 Getränke-, Essens- und Verkaufsstände den Rahmen bilden, dann kann das in Zweibrücken nur eines bedeuten: es ist Stadtfest!

Von Volksmusik über Schlager, Irish Folk, Blues bis hin zu Hard Rock spannt sich der musikalische Bogen, der garantiert, dass für jeden Musikgeschmack etwas dabei ist.

Das „Fest der Feste“ wird jedes Jahr am letzten Juliwochenende gefeiert und hat sich in den 30 Jahren seines Bestehens zu einem der ganz großen Veranstaltungshighlights der Region entwickelt.

Offiziell eröffnet wird das Zweibrücker Stadtfest am Freitag, 27. Juli, um 18 Uhr auf der Bühne 1 auf dem Alexanderplatz. Anschließend: Quizspiel „Was ist im Koffer?“ – Preisverleihung gegen 19 Uhr.

An allen drei Tagen findet die Stadt-Kirmes auf dem Goetheplatz statt. Das Riesenrad steht auf dem Schlossplatz.SWR1-Hitsommernacht

am 27. JuliEin Abend voller Klassiker und Partyhymnen, das garantiert die SWR1-Hitsommernacht auf dem Stadtfest in Zweibrücken. Nach der offiziellen Eröffnung des Festes sorgen zwei Bands für erstklassige Live-Unterhaltung auf der SWR1-Bühne am Alexanderplatz: „Pirm Jam“ und „Still Collins“. Das Acoustic Duo „Pirm Jam“ gehört zur Spitze der Unplugged-Szene. In Zweibrücken starten die Beiden ihre Show um 20 Uhr. „Still Collins“ übernimmt dann um 22 Uhr, die neunköpfige Phil-Collins- und Genesis-Tributeband steht seit mehr als 20 Jahren für professionellen Coverrock vom Feinsten. Die stimmliche Ähnlichkeit von Leadsänger Sven Komp mit Phil Collins gab 1995 den Impuls, die Band zu gründen. Seitdem fasziniert der brillante Sound immer mehr Fans und gerade auch Festbesucher.

Mross als Stargast

Der Stargast beim diesjährigen Stadtfest heißt Stefan Mross. Der Volksmusiker tritt am Sonntag, 29. Juli, auf dem Stadtfest auf. Stefan Mross und seine Lebensgefährtin Anna-Carina Woitschack unterhalten mit ihren Liedern nicht nur die eingefleischten Volksmusikfans.

Mit der Verpflichtung von Mross setzt das Kulturamt erneut auf einen Star aus der Volksmusikszene. Bereits 2016 hatte beispielsweise Stefanie Hertel auf der Bühne am Alexanderplatz als Stargast den Besuchern eingeheizt. Nun, zwei Jahre später, tritt Mross auf – der übrigens sechs Jahre lang mit Stefanie Hertel verheiratet war. 2011 hatten Hertel und Mross, die bis dahin als Traumpaar der Volksmusik galten, ihre Trennung bekannt gegeben. Seitdem wandeln sie musikalisch auf Solopfaden.

Mross ist einem breiten Publikum nicht nur als Sänger und Trompeter, sondern auch als Fernsehmoderator bekannt – seit 2005 moderiert er die ARD-Show „Immer wieder sonntags“. Seinen Auftritt für Zweibrücken kündigt Mross für 21 Uhr an.

Infos und das vollständige Programm finden sich unter www.zweibruecken.de.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de