35. Waderner Budenzauber

22 Mannschaften gehen vom 26. bis 28 Dezember in der Hochwaldstadt an den Start

WADERN Da haben die „Macher“ des „FC Noswendel Wadern“ in Sachen Hallenfußball-Turnier im Saarland und im benachbarten Rheinland-Pfalz seit 1985 ein würdiges Denkmal gesetzt. Zwischen den Feiertagen Weihnachten und Neujahr (vom 26. bis 28. Dezember) steigt das „35. Hallen-Turnier unter der Federführung des FC in der Waderner Herbert-Klein-Halle. Joachim Salina, Geschäftsführer Verwaltung des Fußballlubs: „Von der Regionalliga bis zur Kreisliga A gehen 22 Mannschaften an den Start. Attraktive Hallenfußballkost hat dieses Traditionsturnier mit 76 Punkten für das 28. Hallenmasters – am Sonntag, 2. Februar, in der Saarlandhalle – weit über die Grenzen des Saarlandes bekannt und beliebt gemacht. Niemand konnte ahnen“, so Salina, „dass dieses Weihnachtsturnier sich zu einem solchen Erfolg entwickeln würde, ja sogar den Hallenfußball-Boom im Saarland mit ausgelöst hat“. Bei diesem Turnier wird schon seit vielen Jahren auf Kunstrasen und mit Rundumbande gespielt. Die 22 Teams werden in fünf Gruppen (A bis E) mit jeweils fünf und vier Mannschaften eingeteilt. Für die Vorrundenspiele am 26. und 27. Dezember wurden folgende Mannschaften zusammen gestellt: Gruppe A: SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach (Aufsteiger Verbandsliga Südwest), VfR Baumholder (Landesliga West), Bostalsee (Landesliga Nord), FC Noswendel Wadern (Verbandsliga Süd-West), SV Weiskirchen Konfeld (Landesliga West); Gruppe B: SV Elversberg (Regionalliga Südwest), VfR Kaiserslautern (Landesliga West), SV Losheim (Verbandsliga Süd-West), Borussia Neunkirchen (Saarlandliga), SV Bardenbach (Landesliga West); Gruppe C: Rot-Weiß Hasborn (Saarlandliga und Sieger 2017), SV Mettlach (Saarlandliga), SG Wadrill-Sitzerath (Landesliga West), SV Rappweiler (Kreisliga A Hochwald); Gruppe D: SV Morlautern (Verbandsliga Südwest und Sieger 2016), TuS Rot-Weiß Koblenz (Aufsteiger Regionalliga Südwest), VfL Primstal (Saarlandliga), FC Noswendel Wadern II (Bezirksliga Merzig/Wadern), Gruppe E: Röchling Völklingen (Oberliga Rheinland Pfalz-Saar und letztjähriger Sieger). VfB Theley (Verbandsliga Nord-Ost), VfL Primstal II (Landesliga Nord), Players Sud Differdange (Futsal-Team Luxemburg).

Die Finalrunde beginnt am Samstag, 28. Dezember, um 17 Uhr und das Finale ist erst gegen Mitternacht vorgesehen. Der Veranstalter hat auch diesmal Preisgelder zur Verfügung gestellt.

Der Sieger erhält neben dem Siegerpokal ein Preisgeld von 2000 Euro bereit gestellt. Zudem kommen noch 38 Punkte zur Qualifizierung zum Hallenmasters hinzu. Für den zweiten Platz sind 1000 Euro und 19 Masterspunkte vorgesehen. Auch die zwei weiteren Platzierten erhalten 500 Euro und 11,4 Punkten und 250 Euro und 7,6 Punkte. Der beste Torjäger der Endrunde wird mit 50 Euro für seine erfolgreiche Torausbeute belohnt. Insgesamt stehen 4200 Euro für die fünf Erstplatzierten bereit. Infos gibt es online unter www.haco-turnier.de.rba

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de