25 Jahre Bäckerei & Konditorei Beiske

ENSDORF Hiltrud Beiske kann auf 25 Jahre Bäckertradition zurückblicken. 1994 eröffnete sie zusammen mit ihrem damaligen Ehemann Wolfgang Fuchs in der Provinzialstraße 150 in Ensdorf ihre eigene Bäckerei.

Seit dieser Zeit versorgt sie Ensdorf und Umgebung mit frischen Backwaren. Einige Jahre später kam auch die Zweigstelle in Lisdorf hinzu. Der Vorteil dieser war und ist gegenüber der Ensdorfer Filiale, dass sich darin eine Backstube befindet. So konnten ab diesem Zeitpunkt die Backwaren selbst zubereitet werden. Seit dem Jahre 2008 ist Hiltrud Beiske alleinige Inhaberin der beiden Unternehmen.

Auch ihre beiden Söhne schlossen sich der Bäckertradition an. Sohn Christian absolvierte die Lehre zum Konditormeister und Sohn Martin schloss die Ausbildung zum Bäckermeister ab. Beide sind in der Backstube ihrer Mutter in Lisdorf tätig, von wo aus die Ware nach Ensdorf geliefert wird.

Im Familienbetrieb helfen auch Hiltrud Beiskes Schwester Melanie, die Nichte Michaela, Schwiegertochter Vanessa sowie Schwägerin Annette mit.

Sie stehen hinter der Theke und kümmern sich um den Verkauf. Aber auch ihr Ehemann Peter hilft tatkräftig mit, denn er ist für den Fahrdienst zuständig.

Die Bäckerei Beiske ist noch ein Musterbeispiel für ein handwerkliches Unternehmen.

„Bei uns werden die Backwaren für die Kunden noch in Handarbeit gebacken, das Brot mit Natursauerteig, ohne Maschinen und dies frisch sieben Tage die Woche, also auch sonntags“ so Hiltrud Beiske.

Bürgermeister Hartwin Faust überbrachte am Tag der offenen Tür die herzlichsten Glückwünsche zum 25-jährigen Betriebsjubiläum.

red./am / Foto: Gemeinde

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de