215 Beiträge zum Thema „Dabber“

Der Saarländische Mundartpreis 2019 wurde in Saarbrücken verliehen

SAARBRÜCKEN Zum siebten Mal haben SR 3 Saarlandwelle, die Stadt Völklingen und der Landkreis St. Wendel mit Unterstützung der Sparkassen-Finanzgruppe und des Kultusministeriums den saarländischen Mundartpreis ausgeschrieben. Nun fand die Preisverleihung im Großen Sendesaal des Saarländischen Rundfunks statt.

„Dabber“ war das Thema des diesjährigen Saarländischen Mundartwettbewerbes. 215 Beiträge wurden eingesandt, darunter 69 Schülerbeiträge. Jonas Schmitz aus Hahnenbach und Simeon Viktor Seitz vom Saarpfalz-Gymnasium waren ebenso unter den Gewinnern in der Kategorie Schüler-Text, wie Marie Chantal Motz. Die Schülerin des Saarpfalz Gymnasiums wurde auch in der Kategorie Cartoon ausgezeichnet, gleichrangig mit ihren Mitschülerinnen Jessica Barth und Leonie Kammerer und Emilia Louisa Dinger aus Neunkirchen.

In der Kategorie Kurztext ging der erste Preis an Gisela Bell aus Überherrn und in der Kategorie Prosa an Joachim Franzmann aus Simmertal.

Einen Sonderpreis vergab der „Verein Deutsche Sprache“ an Susanne Becker aus St. Wendel für ihren Text, der sich inhaltlich für den Erhalt der Mundart einsetzt.

Für das beste Gedicht wurde der Beckinger Gérard Carau in der Kategorie Lyrik mit dem goldenen SR 3 Lautsprecher ausgezeichnet.

Alle Siegertexte und Cartoons kann man auf SR3.de nachlesen und anschauen. Die Veranstaltung moderierten die SR 3-Moderatoren Susanne Wachs und Michael Friemel.

red./hr

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de