2. Ökumenisches Pfingstfest

Katholische Kirchengemeinde blickt zurück

LUDWEILER Der ökumenische Vorbereitungskreis der Kath. Kirchengemeinde Heilig Kreuz im Warndt bedankt sich bei allen Besuchern, allen Helfern und allen Spenderinnen und Spendern von Kuchen und Salaten.

Gemeinsam wurde ein schönes, gelungenes Fest organisiert, bei dem jung oder älter angesprochen waren. Das Kinderprogramm, das Thomas Diederich mit Helferinnen im Jugendraum anbot, wurde ebenso gerne angenommen, wie das Mitmachtheater von Eddy Zauberfinger. Kaffee und die riesige Kuchenauswahl waren ein Wohlgenuss für alle.

Die Schulband aus der 6. Klasse der Graf Ludwig Gemeinschaftsschule erfreute mit ihren Darbietungen ebenso ihre Zuhörer, so dass auch noch eine Zusage gespielt ­wurde.

Martina Scholer und Christian Puschke verglichen im ökumenischen Pfingst-Gottesdienst den Heiligen Geist mit Seifenblasen, und der ökumenische Singkreis Troubadix gestaltete mit seinen Liedern den Gottesdienst wunderbar mit.

Danach war noch Gelegenheit zum Gespräch bei Rostwurst und kühlen Getränken, bevor Ute Decker und Chris Storb die Nacht der Kirchen in Ludweiler offiziell eröffneten.

Hier spielten Thorsten Gand und Sven Prokaska Jazz mit meditativen Klängen, so dass man seinen Gedanken nachgehen konnte. Ute Deckers Erzählfigugen und die Glaskunstwerke von Markus Hohlstein zogen alle in ihren Bann.

In und um die Kirche, die im Laufe der Nacht ganz in Rot getaucht war, verbreitete sich eine tolle Atmosphäre.

Mit dem Segensgebet um 23.30 Uhr endete dieser wunderbare Tag und dann nach gab es noch einen gemütlichen Ausklang… Ein langer, aber dennoch schöner Tag ging zu Ende.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de