2 8 000 Euro für soziale Projekte gespendet

Lions Hilfepreis im Rathausfestsaal verliehen – Erlös aus Adventskalender-Verkauf

SAARBRÜCKEN Die vier Lions Clubs Saarbrücken, St. Johann, Halberg und Am Schloß sowie der Leo Club, die Jugendorganisation der Lions, bieten alljährlich im November den „Saarbrücker Adventskalender“ zum Kauf an. Aus dem Erlös finanziert sich der Saarbrücker Lions Hilfepreis, der nun bereits zum siebten Mal im Rathausfestsaal der Landeshauptstadt vergeben wurde. Die Preisverleihung wurde von der Schirmherrin des Preises, Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz, vorgenommen.

29 Projekte hatten sich um Lions Hilfepreis beworben

In diesem Jahr haben sich 23 soziale Institutionen mit 29 Projekten um den Saarbrücker Lions Hilfepreis beworben. Der Jury des Preises mit Oberbürgermeisterin Charlotte Britz als Schirmherrin, den Präsidenten der vier Lions Clubs, der Präsidentin der Leos, mit Vertretern der Kirchen und der Presse ist die Entscheidung sehr schwergefallen, da fast alle Bewerber auch dieses Jahr für ihr soziales Engagement und Tun einen Preis verdient hätten. Aus diesem Grunde wurden die Geldpreise gesplittet, um so die Anzahl der Preisträger zu erhöhen.

Die Gesamtsumme, die dieses Jahr sozialen Projekten zufließen konnte, betrug 28000 Euro. Mit dieser Summe sind nun seit der ersten Saarbrücker Adventskalender-Aktion 2010 rund eine Viertel Million Euro guten Zwecken zugeflossen, davon kamen rund 200000 Euro dem Saarbrücker Lions Hilfepreis zu Gute.

Je

2

000 Euro für Aktionen von SZ und WOCHENSPIEGEL

Von den 28000 Euro dieses Jahr wurden jeweils 2000 € der Saarbrücker Zeitung und dem WOCHENSPIEGEL für soziale Aktionen zur Verfügung gestellt. Die restlichen 24 000 Euro unterstützen elf soziale Projekte. Zwei Preisträger erhielten jeweils 5000 Euro, bei fünf Preisträgern lagen die Beträge zwischen 1500 und 2500 Euro und vier Preisträger bekamen 1000 Euro.

Jeweils 5000 Euro gingen an den Wünschewagen des ASB und an die Köllertalschule Püttlingen zur Anschaffung von Materialien zur „Unterstützten Kommunikation“.

Mit 2500 Euro wurde die Arbeit der Sportfreunde Burbach unterstützt, die sich von der Jugend bis zu den Aktiven intensiv dem Thema Integration widmet. Aktuell spielen in den Jugendmannschaften Akteure aus 18 Nationen.

Jeweils 2000 Euro gingen an die Grundschule Wallenbaum für ein Projekt zur Integration von fast 30 Roma-Kindern, an das Demenz-Projekt „Tanzen gegen das Vergessen“ des Malteser Hilfsdienstes und an das Café Jederman, Selbsthilfeeinrichtung sowie Treffpunkt für Sucht- und Depressionserkrankte, für die Renovierung des in die Jahre gekommenen Cafés.1500 Euro flossen an den Nachbarschaftstreff Friedrichsthal, je 1000 Euro an den Kinderschutzbund Saarbrücken, an den Friedrich-Bödecker-Kreis und an die Gemeinschaftsschule Rastbachtal für zwei Projekte.

In diesem Jahr zum 10. Mal Adventskalender-Verkauf

Im Jahr 2019 werden die Saarbrücker Lions und Leos ihre 10. Saarbrücker Adventskalenderaktion durchführen und in der Folge den 8. Saarbrücker Lions Hilfepreis ausschreiben. Man kann sich für diesen Preis Anfang 2020 bewerben.

Weitere Informationen sind nachzulesen unter www.saarbruecker-adventskalender.de/.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de