2 0 000 Zigaretten gesichert

Zollbeamte stellten sie in Fahrzeug aus Frankreich fest

ST. WENDEL Über 20000 unversteuerte Zigaretten entdeckte der Zoll am 14. April im Kofferraum eines Fahrzeuges. Die Tabaksteuer in Höhe von 3300 Euro wurde noch vor Ort erhoben.

Die Kontrolleinheit des Saarbrücker Zolls führte an diesem Abend im Landkreis St. Wendel an der Autobahn 1 Fahrzeugkontrollen durch. Überprüft wurden dabei auch drei Männer in einem Fahrzeug mit französischem Kennzeichen.

Die Insassen gaben an, aus Nordrhein-Westfalen von einer Hochzeitsfeier zu kommen und auf dem Heimweg nach Frankreich zu sein. Die Frage auf das Mitführen von steuerpflichtigen Waren wie Zigaretten, Tabak oder alkoholischen Getränken verneinten sie.

Nichtsdestotrotz entschieden sich die Zöllner einen Blick in den Kofferraum des Fahrzeugs zu werfen und fanden dort insgesamt 20600 unversteuerte Zigaretten aus der Ukraine.

Gegen die drei Reisenden wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Tabaksteuerhinterziehung eingeleitet und die Zigaretten wurden sichergestellt.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de