19. Warndt Weekend

Mehr Veranstaltungen als je zuvor vom 30. Mai bis 2. Juni

WARNDT Zahlreiche Akteure und politische Vertreter hatten sich zur Vorstellung des diesjährigen Programms des 19. Warndt-Weekends, der bekannten saarländisch-lothringischen Veranstaltung, eingefunden, die von Donnerstag 30. Mai bis Sonntag 2. Juni stattfinden wird.

Laurent Muller, Bürgermeister von Hombourg-Haut, begrüßte in Begleitung der Departementsrätin Françoise Goldité die Vertreter der am Warndt Weekend beteiligten Vereine und Gemeinden.

Die Stadt Hombourg-Haut und die Touristinfo des Gemeindeverbands Freyming-Merlebach organisieren wie jedes Jahr selbst einige Veranstaltungen, darunter ein großer Flohmarkt in der mittelalterlichen Altstadt, eine Kunstausstellung des Vereins „Le peintre et son atelier“, eine Entdeckertour per Rad von 26 Kilometer, eine Gourmet-Wanderung, eine Besichtigung der Aquatischen Maginot-Linie und der Befestigungsanlagen in Barst, ein Spaziergang von Hoste in Richtung Cappel sowie durch den beeindruckenden Sandsteinbruch „Carrière du Barrois“, sowie die Besichtigung des lothringischen Bauernhauses „Maison Güth“.

Gilbert Schuh, Erster Vizepräsident des Eurodistricts SaarMoselle, und Stephan Strichertz, Vizepräsident des Eurodistricts für das Thema Tourismus, freuten sich insbesondere darüber, dass der Präsident des saarländischen Landtages Stephan Toscani die Schirmherrschaft für das Warndt Weekend 2019 übernommen hat. Diese politische Geste unterstreicht ein weiteres Mal die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, die sich nicht nur in Großvorhaben ausdrückt, sondern auch in zahlreichen Bürgerprojekten wie dem Warndt Weekend, die tief in der Region SaarMoselle verwurzelt sind.

Beide Vizepräsidenten des Eurodistricts dankten auch den mehreren hundert Ehrenamtlichen, die sich jedes Jahr im Rahmen des Warndt Weekends engagieren und in diesem Jahr 69 Einzelveranstaltungen organisieren.

Mit Hilfe des deutsch-französischen Erlebniswochenendes kann der Eurodistrict SaarMoselle seine Partner in Vereinen und Gemeinden, Privatpersonen sowie deutsche und französische Tourismusbüros miteinander vernetzen, so dass diese gemeinsam unter dem Banner des Warndt Weekends für ihre Veranstaltungen werben können. Das Warndt Weekend ermöglicht es außerdem, mit Hilfe der zahlreichen angebotenen Aktivitäten den kulturellen Reichtum und die Vielfalt im Bereich Tourismus und Freizeit zu zeigen.

Das komplette zweisprachige Programm ist in der Tourist-Information im Saarbrücker Schloss und im Rathaus Saarbrücken sowie in den Tourismusbüros Forbach, Freyming-Merlebach, St. Avold und Creutzwald erhältlich und auch auf www.saarmoselle.org zu finden. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de