15. bei den Pokalturnieren

Charlotte Buchholtz kreuzte in Mülheim die Klingen

ZWEIBRÜCKEN An zwei Wettkampftagen kreuzte die VTZ-Fechterin Charlotte Buchholtz in Mülheim an der Ruhr bei den internationalen Pokalturnieren U 20 und U 17 mit dem Florett die Klingen. Am Tag Eins konnte die VTZ-Athletin in der Vorrunde der startberechtigten U 20 Fechterinnen, Jahrgang 2000 – 2006, drei Siege gegen Fechterinnen aus Moers, Düren und Referat und zwei Niederlagen als 16. in die 32er Direktausscheidung aufsteigen.

Hier hatte die Käshofenerin eine ausgezeichnete Trefferquote gegen Pia Schnarr (Hanau), die sie mit 15:4 besiegte. Im anschließenden 16er Tableau des Klingensports stand Buchholtz der Cottbuserin Angelina Noelle Krause gegenüber. Hier konnte sie der späteren Turniersiegerin kein Paroli bieten und verlor 7:15, was Rang 14 im Gesamtergebnis bedeutete.

Am Tag Zwei stand erneut Charlotte Buchholtz (Jg. 2004), um 8.30 Uhr bei U 17 Fechterinnen mit dem Florett in der Harbecke Sporthalle. Durch das selbe Ergebnis in der Vorrunde am Vortag übersprang sie das 64er Tableau und stand im 32er K.o Sophia Schwarz (Hanau) gegenüber.

In einem ausgeglichenen Duell glänzte die VTZ-Amazone mit ihrer Nervenstärke und gewann nach Zeitablauf im 3x3 Minuten Kampf mit 7:6. In der folgenden Top 16 Direktausscheidung wurde der Siegeszug der VTZlerin gestoppt. Gegen die spätere Bronze Gewinnerin Rubina Rose Gesch (Quernheim) kam es zu einem packenden Duell für den Einzug ins Viertelfinale. Charlotte Buchholtz konnte letztlich die 8:15 Niederlage nicht abwenden und konnte als 15. mit dem Ergebnis zufrieden sein. Den Pokal sicherte sich erneut Angelina Noelle Krause, die gegen Amelie Schlüter (Darmstadt) 15:6 gewann.red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de