111 Kilometer an der Saar entlang

Ultimativer Saar Ultra von Saargemünd bis Konz – Zehn Läufer kamen ins Ziel

SAARBRÜCKEN 47 Läuferinnen und Läufer aus ganz Deutschland und Frankreich trafen sich vor dem Hauptbahnhof Saarbrücken, um die Startnummern für ein ganz besonderes Abenteuer in Empfang zu nehmen. Die Hartfüßler-Spezialisten für ausgefallene Laufveranstaltungen hatten zum dritten Mal zum Ultimativen Saar Ultra eingeladen.

111 Kilometer entlang der kompletten deutschen Saar von Saargemünd bis nach Konz gilt es auf dem Saarradweg zu bezwingen. Die Bambini-Wertung hat immerhin noch 65 Kilometer bis Merzig. Gestartet wird mitten in der Nacht. Dazu geht es mit der letzten Saarbahn nach Saargemünd, wo mit dem Öffnen der Straßenbahntüren der Lauf beginnt.

Bei angenehm kühlen Temperaturen ging es durch die Nacht bis nach Merzig, wo am frühen Morgen Wolfgang Britz von den Bisttal-Runners in 6 Stunden 27 Minuten als Erster ins Ziel kam. Eine halbe Stunde später folgte Wolfgang Marekfia als Zweiter. Den dritten Rang teilten sich Mara Koster und Julian Konrad, die zehn Minuten später gemeinsam durch den Zielbogen am Kletterhafen liefen.

Mit der Sonne kam dann die Hitze und setzte den Läuferinnen und Läufern, die sich die volle Distanz vorgenommen hatten ordentlich zu. Einige nutzten die Wertung in Merzig, um dort auszusteigen. Auf dem Weg von Taben-Rodt bis nach Konz mussten die Ultras bei Temperaturen bis 34 Grad ohne Schatten klar kommen.

Thomas Peyo, der Vorjahressieger vom HartfüßlerTrail e.V., lief nach 11 Stunden 24 Minuten gemeinsam mit Florian Roos über die Ziellinie. Thomas Mörsdorf von der Kalawi Sportgruppe folgte erst drei Stunden später. Insgesamt erreichten zehn Läuferinnen und Läufer das Ziel in Konz. Vier Läufer mussten kurz vor Schluss der Hitze noch Tribut zollen und aufgeben. Viola Stras und Ursel Plehwe begleiteten die Ultras von Merzig aus und erreichten Konz nach 46 Kilometern in 5 Stunden 12 Minuten und 7 Stunden 52 Minuten.

Die Wintervariante des Ultimativen Ultras findet am letzten Samstag im Dezember statt. Im Angebot sind auch dort wieder verschiedene Varianten von 20 bis 110 Kilometer. Damit bieten die Hartfüßler ein Rennen, das sowohl für Halbmarathon- oder Marathonaspiranten, als auch für erfahrene Ultra-Spezialisten ein besonderes Erlebnis bereithält.

Die nächste Veranstaltung der Hartfüßler steht auch schon in den Startlöchern: Der 8. RAG Hartfüßler Trail findet am 25. August statt. Es ist eine der beliebtesten Laufveranstaltungen des Saarlandes und wer sicher dabei sein möchte, sollte mit der Anmeldung nicht mehr lange warten. Der Lauf war in den letzten Jahren immer schon Wochen im Voraus ausgebucht! Anmeldung und Infos unter www.hartfuesslertrail.de.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de