10 000 Euro für Umweltpädagogik-Projekte

Bank 1 Saar fördert Initiative „Erlebnis Umwelt – Wir schaffen Platz für Naturentdecker“

Saarbrücken. Gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Saarland spendete die Bank 1 Saar erneut 10 000 Euro an das Projekt „Erlebnis Umwelt – Wir schaffen Platz für Naturentdecker“. Der Vorstandsvorsitzende Carlo Segeth sagte bei der Spendenübergabe kurz vor Weihnachten beim Stadtbauernhof in Saarbrücken: „Uns freut es besonders, wenn mit dem Überbringen der Spendensumme eine schöne Weihnachtsüberraschung gelingt“.

Der Gesamtspendenbetrag fließt jeweils hälftig an den Stadtbauernhof Saarbrücken sowie an den Schulbauernhof der Freien Waldorfschule Saar-Hunsrück in Nohfelden.

Die gemeinsame Aktion „Schenken macht Freude, Spende schafft Zukunft“ unterstützt seit 2015 jedes Jahr zu Weihnachten saarlandweit zwei Projekte. „Wir wollen damit Impulse für nachhaltige, kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen setzen und einen nachhaltigen Mehrwert schaffen, den wir mit einzelnen Geschenken nie erreichen würden“, erklärte Segeth.

Die Aufgaben sind dabei klar verteilt: Die Bank 1 Saar stellt die Spendensumme, das Umweltministerium steuert interessante und förderungswürdige Projektideen bei.

Stellvertretend für Umweltminister Reinhold Jost betonte Sebastian Thul, Staatssekretär im Umweltministerium, die Wertigkeit dieses Engagements, welches unter den aktuellen Rahmenbedingungen einen besonderen Stellenwert einnimmt: „Ein herzliches Dankeschön richte ich an Herrn Segeth von der Bank 1 Saar, dass diese Kooperation weitergeführt werden kann“.

Neben dem umweltpädagogischen Ansatz stellen diese Initiativen wichtige soziale Ankerpunkte für Kinder und Jugendliche dar. Der Stadtbauernhof Saarbrücken e.V. ist ein Ort, an dem die nachhaltige, biologische Erzeugung von Nahrungsmitteln und ein enkeltauglicher Umgang mit Ressourcen erlebbar werden. Die Bildungsarbeit zielt darauf ab, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ganz praktische Tätigkeiten auf dem Feld zu vermitteln: säen, pflanzen, jäten, ernten.

Die Spende der Bank 1 Saar ist eingeplant für den Bau einer Außenküche, genauer gesagt für Elektro- und Wasserinstallationen sowie auch für Küchenmobiliar.

Mit dem „Arche-Park“ hat sich das Kollegium der Freien Waldorfschule Saar-Hunsrück zur Aufgabe gemacht, alte, regionale und vom Aussterben bedrohte Haustierrassen zu erhalten.

Geplant ist, in Zukunft Tiere wie die Thüringer Waldziege, das Coburger Fuchsschaf oder auch die in der roten Liste als gefährdet gelistete Dunkle Biene auf dem Schulbauernhof zu züchten. Nicht nur für den Zukauf der Tiere, sondern auch für Stallungen sowie landwirtschaftliche Geräte wird die Spende der Bank 1 Saar eingesetzt.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de