100. Mahnwache für eine Nordsaarlandklinik

Mitglieder der Bürgerinitiative Nordsaarlandklinik am Freitag aktiv

WADERN Am Freitag, 13. September, von 9 bis 12 Uhr werden Mitglieder der Bürgerinitiative Nordsaarlandklinik zum 100. Mal auf dem Wochenmarkt in Wadern daran erinnern, dass die Krankenhausversorgung im Nordsaarland unbedingt verbessert und zukunftsfest gestaltet werden muss.

Um 10 Uhr werden die Bürgermeister von Wadern, Nonnweiler und Weiskirchen einen gemeinsamen „Offenen Brief“ an die Landesregierung mit der Überschrift „Die Nordsaarlandklinik muss kommen!“ unterzeichnen. Damit wollen sie eine vorausschauende Planung anstoßen angesichts der Tatsache, dass ein Krankenhaus manchmal sehr schnell und unerwartet geschlossen werden kann, während man andererseits fünf bis sieben Jahre für die Errichtung eines neuen Krankenhauses braucht.

Die Bürgerinitiative empfängt auch Gäste aus Rothenburg ob der Tauber. Von dort werden der Oberbürgermeister und ein weiterer Initiator der Petition „Stopp dem Krankenhaussterben im ländlichen Raum“ kommen und für die Unterstützung der Petition werben.

Darin werden die verantwortlichen Politiker in Bund und Ländern aufgefordert, Kliniken im ländlichen Raum als unersetzlichen Teil der Daseinsvorsorge zu betrachten und nicht als Wirtschaftsunternehmen, das bei fehlender Rentabilität geschlossen werden kann.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de