„100 Dinge“ in den Lichtspielen Wadern

Komödie mit Schweighöfer, Fitz und Hannelore Elsner in einer ihren letzten Rollen

WADERN Die Filmfreunde Wadern verabschieden sich mit „100 Dinge“ in die Sommerpause. Die Komödie mit Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz läuft am Freitag, 28. Juni, und am Samstag, 29. Juni, jeweils um 20 Uhr in den Lichtspielen Wadern. Außerdem steht am Sonntag, 30. Juni, um 17 Uhr eine Nachmittagsveranstaltung auf dem Programm.

Wenn alle unsere Sachen weg sind, was bleibt dann noch von uns? – Kann man Glück kaufen? Toni liebt seine Espressomaschine. Paul liebt sein Handy. Toni kann nicht ohne Haarpillen, Paul nicht ohne seine heiligen Sneakers. Aber vor allem kann Paul nicht ohne Toni und Toni nicht ohne Paul. Aber das wissen sie nicht. Immer geht es darum, wer besser oder cooler ist, und das haben sie nun davon: Jetzt sitzen sie da, ohne Möbel, ohne Kleidung, nackt und verfroren. Und das ist erst Tag eins. 100 Tage, haben sie gewettet, müssen sie auf alles verzichten. Jeden Tag kommt nur ein Gegenstand zurück. Und schon verheddern sie sich in Fragen, die ihnen vorher nie gekommen sind: Was braucht man wirklich? Besitzen wir unsere Dinge oder unsere Dinge uns? Gibt es den freien Willen überhaupt, und wie oft kann man eine Unterhose wenden, bevor sie auf den Sondermüll muss?

In den Hauptrollen spielen Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer und Miriam Stein. Zur weiteren Besetzung zählen Hannelore Elsner in einer ihren letzten Rollen, Sarah Viktoria Frick, Johannes Allmayer, Max Bretschneider, Maria Furtwängler, Wolfgang Stumph und Katharina Thalbach. Florian David Fitz führt Regie und schrieb das Drehbuch zum Film.

Weitere Infos gibt es online unter www.lichtspiele-wadern.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de