Arno-Anschütz-Gedächtnisturnier

Turnier der Neunkircher Fechtabteilung hat sich in der internationalen Szene etabliert

NEUNKIRCHEN Die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen hat zur 10. Ausgabe ihres Arno-Anschütz-Gedächtnisturniers in die Halle des TuS 1860 Neunkirchen eingeladen. Ursprünglich als reines Schüler- und Jugendturnier, das sich auf die Florettdisziplin beschränkte, wurde das international ausgeschriebene Turnier anlässlich des Jubiläums um den Degen im B-Jugendbereich und sowohl das Florett als auch den Säbel im Aktivenbereich erweitert.

So befanden sich Starterfeld Fechter aus dem südwestdeutschen Raum, aus Frankreich, den USA und aus Russland. Bei diesem vereinseigenen Turnier war die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen sehr stark vertreten.

Am ersten Turniertag fanden die Wettbewerbe sowohl im Florett der B-Jugend und der Aktiven als auch im Säbel der Aktiven statt.

Im Damenflorett gingen bei den B-Jugendfechtern Lillith Dörr und Jolina Kollling auf die Planche. Beide konnten sich nach erfolgreicher Vorrunde für die Direktausscheidung qualifizieren und im Endklassement einen gemeinsamen Platz 3 für sich verbuchen.

Gleiches passierte im Herrenflorett der B-Jugendfechter. Nach gut absolvierter Setzrunde qualifizierte sich auch Fabian Flausse für die Direktausscheidung und beendete diese im Halbfinale, war für ihn ebenso Platz 3 bedeutete..

Bei den Aktiven konnte Jonah Busch im Endergebnis Platz 2 für sich verbuchen. Mirko Reitz landetet auf Platz 3. Jonas Eisenbeis wurde Fünfter. Der Neunkircher Till Corea endete auf Platz 8 und Hardy Dörr auf Platz 9.

Im Herrensäbel schaffte Jonas Eisenbeis die Qualifikation bis ins Halbfinale und beendete das Turnier ebenfalls auf Platz 3. Wilfried Schneider beendetet das Turnier auf Platz 8 und Ruven Jank auf Platz 9.

Am zweiten Turniertag gingen erneut Jolina Kolling und Till Cora im Florettwettbewerb der A-Jugend auf die Bahn. Jolina Kolling konnte ihren Erfolg vom Vortag wiederholen und auch hier einen guten 3. Platz belegen.

Gleiches gelang Till Corea bei den Herren. Nach erfolgreicher Qualifikation bis ins Halbfinale konnte auch er das Turnier auf Platz 3 beenden.

Nach zwei spannenden Turniertagen mit internationaler Fechtatmosphäre kann die Fechtabteilung des TuS 1860 Neunkirchen der 11. Ausgabe des Arno-Anschütz-Gedächtnisturniers im Jahr 2020 optimistisch entgegensehen.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de