10. ADAC Oldtimerfahrt Saarlouis

Historische Orte des Landkreises erfahren am Sonntag, 8. Juli

SAARLOUIS Am Sonntag, 8. Juli, findet der dritte Lauf des ADAC Saarland Classic Cup im Landkreis Saarlouis statt. Bei der 10. ADAC Oldtimerfahrt Saarlouis werden die Teilnehmer zu historischen Orten unterwegs sein und mehr zur Geschichte des jeweiligen Etappenziels erfahren.

Um 10.30 Uhr ist der Start ersten Fahrzeugs am Kleinen Markt in Saarlouis.

Ausrichter der Veranstaltung sind der Triumph Club Saar und der AMC Heusweiler im ADAC – in enger Zusammenarbeit mit dem Landkreis Saarlouis organisiert. Auch in diesem Jahr lässt es sich der Schirmherr, Landrat Patrik Lauer, nicht nehmen und steuert einen Triumph TR 250 über die wunderschönen Strecken.

Die Teilnehmer der 10. ADAC Oldtimerfahrt Saarlouis sind auf eine geschichtsträchtigen Route unterwegs. Die Strecke durch den Landkreis Saarlouis umfasst etwa 100 Kilometer und führt den Oldtimertross vorbei an bedeutenden Bauwerken längst vergangener Zeiten. Korrespondierend zum jeweiligen Ort wird auch kulinarisch einiges geboten.

Schon ganz früh am Sonntagmorgen wird der Kleine Markt in Saarlouis zum Oldtimer-Parkplatz umfunktioniert. Interessierte Zuschauer können dort die automobilen Schätze bewundern. Die Mitarbeiter des Victor’s Residenz Hotel Saarlouis verwöhnen die Teilnehmer noch vor dem Startbogen mit einem Aperitif und Snacks. Um 10.30 Uhr erfolgt der Start, wobei jedes Fahrzeug vom fachkundigen Moderator Michael Maisch vorgestellt wird.

Und schon mit dem Startschuss auf dem Kleinen Markt beginnt die Reise in die Vergangenheit. Denn die heimliche Hauptstadt des Saarlandes wurde vom berühmten Architekten Sébastien Le Prestre, Marquis de Vauban im Jahr 1680 als Festung erbaut, im Auftrag von Ludwig XIV. In der Französischen Straße wartet auf die Teilnehmer die erste Aufgabe.

Anschließend geht es in die Gemeinde Überherrn, genauer gesagt in den schönen Ort Berus, der bereits 1235 urkundlich als „Bellus Ramus“ erwähnt wurde. Die Altstadt beherbergt einige Baudenkmäler, die heute noch an die ehemals blühende Burgstadt im Mittelalter erinnern.

Von der eigentlichen Burg sind nur zwei Torhäuser erhalten. Das imposante Torhaus Scharfeneck bildet eine tolle Kulisse für die Teilnehmer. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Margaretenhof, dort werden sich die Oldtimer zu einer ersten Pause mit Imbiss einfinden.

Die Fahrt führt von Berus aus weiter zum nächsten historischen Highlight, der Adolphshöhe in Wallerfangen. Inmitten des denkmalgeschützten Häuser-Ensembles dürfen die Teilnehmer ihre Oldies abstellen. Im Historischen Museum wird den Gästen die Geschichte des Adolphe de Galhau näher gebracht. Zur Stärkung für den weiteren Weg wird Flammkuchen gereicht.

Die Classic Cars rollen weiter zur Freilichtbühne Hülzweiler. Dort ist ebenfalls ein kurzer Stopp eingeplant, mit dem Besuch der Generalprobe von William Shakespeare’s Sommernachtstraum des Vereins Volksbühne Hülzweiler.

Der Ausflug in die Vergangenheit des Landkreises Saarlouis endet an der Bettinger Mühle in Schmelz. Bereits 1246 wurde sie das erste Mal urkundlich erwähnt. Heute dient sie als Event-Location und wird vielfältig genutzt. Die Mühle und der Bauerngarten laden zur Besichtigung ein. Dirk Lamest, der Vorsitzende des Mühlenvereins und Oldtimerbesitzer hat es ermöglicht, dass die Teilnehmer mit ihren Fahrzeugen auf der Mühleninsel die Zeit bis zur Siegerehrung verbringen können. Versüßt wird die Wartezeit mit einem Nachspeisenbuffet. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de