1. Saarländischer Tag der Verkehrssicherheit

Zahlreiche Aktionen am Samstag, 18. Mai, vor der Congresshalle

SAARBRÜCKEN Die Sicherheit auf saarländischen Straßen erhöhen und Unfallrisiken verringern: So lautet das erklärte Ziel von Verkehrsministerin Anke Rehlinger, die dafür den 1. Saarländischen Tag der Verkehrssicherheit ins Leben gerufen hat. Am Samstag, dem 18. Mai, finden auf dem Vorplatz der Congresshalle zahlreiche Aktionen statt, die das sichere Verhalten im Straßenverkehr in den Fokus rücken.

Los geht´s ab 11 Uhr. Ob Realo-Fahrsimulator, Reaktionswand, Geschicklichkeitsparcours, Raus-aus-dem-toten-Winkel-Aktion oder Testfahrten mit dem Lastenrad: Besucherinnen und Besucher aller Altersgruppen können sich auf vielfältige und kostenlose Mitmachangebote freuen. Darüber hinaus stehen Expertinnen und Experten an Infoständen Rede und Antwort. Für musikalische und akrobatische Unterhaltung sorgen die Percussion-Gruppe Samba O´Leck und die Einradgruppe GaRaffen des Gymnasiums am Rotenbühl.

Verkehrsministerin Anke Rehlinger: „Ich freue mich über die Unterstützung so vieler saarländischer Partner, die mit ihren unterschiedlichen Ansätzen sowohl Kinder als auch Erwachsene für ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr sensibilisieren. Gemeinsam kümmern wir uns darum, dass unsere Straßen ein großes Stück sicherer werden.“

Der 1. Saarländische Verkehrssicherheitstag befasst sich mit allen wichtigen Fragen rund ums Thema: Überhöhte Geschwindigkeit, Sicherheitsgurte, Alkohol und Drogen am Steuer, Toter Winkel, Radverkehr, Fahranfänger und vieles mehr. „Für die Sicherheit auf saarländischen Straßen ist das Zusammenspiel aller Verkehrsteilnehmer entscheidend“, weiß Verkehrsministerin Anke Rehlinger. „Vorsicht, gegenseitige Rücksichtnahme und Wertschätzung eines jeden einzelnen Verkehrsteilnehmers erhöhen die Verkehrssicherheit für alle – egal ob Lkw-, Auto- oder Fahrradfahrer und Fußgänger.“

Am Tag der Verkehrssicherheit fällt vor Ort gleichzeitig auch der Startschuss für das diesjährige Stadtradeln Saar. Bereits zum vierten Mal lädt Anke Rehlinger dazu ein, in die Pedale zu treten und für die Kommunen fleißig Fahrradkilometer zu sammeln. Insgesamt haben 40 Kommunen aus allen saarländischen Landkreisen ihre Teilnahme zugesagt – ein neuer Anmelderekord.

Schirmherrin Anke Rehlinger wird ebenfalls zur Veranstaltung radeln und die Kampagne eröffnen. red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de