42. Neunkircher Stadtfest

Das Neunkircher Stadtfest vom 28. bis 30. Juni wurde wieder geerdet

NEUNKIRCHEN Vom 28. bis 30. Juni finden die Bliestage Neunkirchen – das 42. Neunkircher Stadtfest – statt mit einem neuen attraktiven Programm. Dazu wurden für das Programm 2019 auf der Basis von Besucher- und Standbetreiberbefragungen und in Zusammenarbeit mit den Vereinen, Ausrichtung, Strukturen und Abläufe optimiert.

Mehr Unterhaltung

Das neue Programm bietet mehr Unterhaltung (rund zehn Programmpunkte mehr als in 2018), mehr Jugend und Familie, weniger Kirmes, aber vor allem eine neue „Erdung“. Geschäftsführer Markus Müller ist dabei diese Erdung des Festes eine Herzensangelegenheit. „Sich an den Wurzeln des Fests orientieren und die Zukunft zur Blies hin neuzugestalten“, sind, so Müller, die Aufgabenstellungen, die die Kulturgesellschaft als Veranstalter der ausführenden Agentur acpress als Grundlage für die Konzepterstellung, Organisation und Durchführung an Hand gegeben hat.

„Diese „Erdung“ des Festes soll die Bliestage für jeden Neunkircher zu „unserem Stadtfeschd“ machen und auch externen Besuchern große Freude bereiten. Dazu ist auch die Zusammenarbeit mit den Vereinen eine wichtige Basis“, so Müller.

Mit diesem neuen und geerdeten Gesamtkonzept geht es in die zweite Runde der Bliestage. Die Strukturierung des Fests in unterschiedliche Event-Zonen bleibt wesentlicher Bestandteil des Eventkonzeptes. Unter anderem werden die Themen „Kulinarik“, „Musik & Entertainment“ sowie „Kinder und Familien“ bespielt.

Zudem wird sich durch die Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes der Bliespromenade der Festmittelpunkt weiter verlagern.

Stummplatz

Der Stummplatz ist das Herz der Bliestage Neunkirchen. Freitag, Samstag und Sonntag präsentieren sich hochkarätige Coverbands und attraktive Showacts auf der Hauptbühne. Dazu gibt es ganztags ein umfangreiches kulinarisches Angebot der Neunkircher Vereine und weiterer Gastronomen mit einer großen Auswahl an Getränken und Speisen.

Die Eröffnung macht freitags die saarländische Band „Langer Mütze“, die mit hochkarätigen Musikern, viel Herz und Leidenschaft bereits im letzten Jahr die Besucher begeisterte.

Die feierliche offizielle Eröffnung wird um 20 Uhr stattfinden, gemeinsam mit den teilnehmenden Vereinen.

Traditionell wird freitags vom Parkdeck West des Saarpark-Centers das große Brillant-Eröffnungsfeuerwerk abgeschossen.

Vor und nach dem Feuerwerk spielt die Band „Decoy“, einer der derzeit besten Liveacts Deutschlands. Die Band trat bereits mehrfach u.a. als Vorgruppe für Silbermond und Stefanie Heinzmann auf.

Die Band Prozac aus Neunkirchen startet nach dem Bühnennachmittag in das Abendprogramm am Samstag und verleiht mit den unterschiedlichsten Einflüssen bekannten Songs eine unverwechselbare und packende Note.

Im Anschluss begeistern Groovin Affairs mit Musik auf dem höchsten Niveau und sind Garant für ein unvergleichliches Partyfeeling.

Den Sonntagabend gestaltet die Saarlouiser Band „DaVinci“ mit italienisch inspirierter Covermusik stimmungsvoll und sehr unterhaltsam.

Unterer Markt

Rund um die Kirche findet am Unteren Markt das Familien-, Kinder/Jugend- und Sportprogramm statt. Neben dem Angebot der evangelischen Kirchengemeinde in der Kirche liegt der Fokus auf kostenfreien Angeboten und Aktivitäten.

Samstags und sonntags steht eine große Hindernisbahn im Stil von „Ninja Warrior“ in einer Länge von 35 Meter vor Ort, an der sich Jung und Alt versuchen können. Ergänzt wird das Programmangebot samstags durch einen Fahrrad und Go-Kart-Parcours der Jugendverkehrsschule.

Über den ganzen Samstag werden die Neunkircher Boxvereine in einem Boxring ihr Können präsentieren. Nach mehreren Vorkämpfen und musikalischem Intermezzo beginnt um 19 Uhr die Offene Neunkircher Box-Stadtmeisterschaft!

Sonntags können alle Interessierten – unter Anleitung der Boxer – selbst mal die Handschuhe anziehen und diverse Trainingsmethoden ausprobieren.

Hammergraben

Am Hammergraben werden in einer besonderen Programmauswahl unterschiedliche Kulturen aufeinander treffen. Chinesisch, türkisch, italienisch und auch typisch saarländisch.

Die traditionelle Bühne präsentiert dazu vielfältiges Entertainment, welches aus einer

Mischung von Jazz und Singer/Songwritern besteht. Hier finden die Besucher eine angenehme Konzertatmosphäre, die zum Verweilen und Genießen einlädt.

Zu den Highlights des Programms gehören das Jazzquartett Ambyance, welches die Bühne freitags eröffnet. Neben bearbeiteten Jazzstandards brillieren sie mit eigens arrangierten Latin- und Popsongs.

Atmosphärisch geht es mit Gisbert Bier weiter. Nur mit seiner Gitarre und seiner Stimme schafft er es das Publikum zu begeistern und mit unzähligen Klassikern irischen Charme zu

versprühen.

Der Samstagabend startet mit der „Rebellin auf leisen Sohlen“ – Nadine Fingerhut – und ihrer Band. Die Singer/Songwriterin paart wunderschöne Melodien mit poetischen Texten und einer Stimme, die das Publikum fesseln wird.

Ganz im Zeichen der Singer/Songwriter geht es samstags weiter. Albert Nicodemus erobert mit einer liebenswerten Mischung aus Pop und Indierock ein immer größeres Publikum. Musikliebhaber dürfen sich, neben der handgemachten Musik, auf die eigenen, in deutscher Sprache verfassten Texte, freuen.

Last but not least setzt das Susan Weinert Rainbow Trio am Sonntagabend nochmal eine ganz besondere Note. Mit ihrem ganz eigenen Stil und Sound präsentiert sie atemberaubend schöne und lebendige Musik, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt.

Obere Pasteurstraße

Ausgehend vom Hammergraben in die Obere Pasteuerstraße hinein finden die Besucher eine Lounge-Zone zum Entspannen. Die M-Lounge präsentiert großflächig ein vielfältiges Angebot an Cocktails, Weinen und Wasserpfeifen zum Chillen und Relaxen mit DJ-Lounge-Musik.

Stummstraße

In der Stummstraße ist abwechslungsreiches buntes Markttreiben angesagt. Ob Bekleidung, Schmuck oder Handwerkskunst – mit einer großen Auswahl werden die Markthändler auch in diesem Jahr ein breites Angebot bieten.

Lindenallee

und Pasteurstraße

Die Lindenallee und die Pasteuerstraße sind die kulinarische Meilen und bilden als Verbindungskorridore zwischen dem Stummplatz und dem Hammergraben eine attraktive Auswahl an frisch zubereiteten, nationalen und internationalen Speisen und Getränken. Das kulinarische Angebot wird breit gefächert sein und alle Generationen ansprechen. Neu gegenüber 2018 ist das erweiterte Sitzplatzangebot, welches zum Verweilen einlädt.

Lübbener Platz

Der Lübbener Platz stellt ein kleines Kirmesareal dar, das junge und alte Besucher zum Entenangeln, Nostalgie-Karussell fahren oder Trampolinspringen einlädt.

Bliesterrassen

Ein spontaner Kurzurlaub in Mitten der lebhaften Bliestage – pures Sommerfeeling. Die Locco Lounge und andere bewirten diesen Teil des Festes im Ibiza-Stil.

Sitzmöglichkeiten am Wasser, kalte Getränke und Cocktails - all das macht Lust auf Sommer,

Sonne und Urlaub! Musikalisch untermalt wird diese Eventzone (Freitag und Samstag) mit Live-DJs „Kbb“ und „GeeVee“ sowie dem Homburger Rapper „Defacto“.

Auf dem gegenüberliegenden Ufer wird auf der integrierten Bühne ein buntes Unterhaltungsprogramm, welches von Musik über Zauberei bis hin zu mehreren Feuershows reicht, präsentiert. Ein weiteres Highlight ist das Entenrennen, das am Sonntag in Zusammenarbeit mit dem Saarpark-Center Neunkirchen durchgeführt wird und dessen Einnahmen für wohltätige Zwecke verwendet werden.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de