Karten für das Heimspiele der SV Elversberg gegen den SSV Ulm

Der WOCHENSPIEGEL verlost 5x2 Karten für das Heimspiel gegen den SSV Ulm am 12. Dezember um 14 Uhr in der Ursapharm Arena.

Der Samstag war zwar grau, kalt und verregnet – aber unsere Elv sorgte im Heimspiel gegen den FSV Frankfurt für strahlende Gesichter in der URSAPHARM-Arena! Mit 4:2 (2:2) gewann die Elv von Trainer Horst Steffen die Partie an der Kaiserlinde gegen die Hessen und konnte sich damit weiter in der Spitzengruppe behaupten. 

Das Team musste dabei weiterhin ohne die Langzeitverletzten Sinan Tekerci und Patryk Dragon auskommen, dafür waren die unter der Woche angeschlagenen Spieler Frank Lehmann, Laurin von Piechowski und Felix Müller wieder fit. Müller war nach längerer Pause zwar noch nicht wieder im Kader, Lehmann und von Piechowski konnten aber wieder ihren Platz in der StartElv einnehmen. Eine Änderung gab es in der Anfangsformation im Vergleich zum Stuttgart-Spiel dennoch: Für Kevin Koffi kam Valdrin Mustafa im Sturmzentrum von Beginn an zum Einsatz.

Trotz Dominanz mit 2:2 in die Pause

In der ersten Halbzeit zeigte unsere Elv vom Anpfiff an, dass sie die drei Punkte an der Kaiserlinde behalten wollte. Unser Team spielte stark auf, ließ Frankfurt kaum zum Zug kommen, suchte ständig den Weg zum Tor und erarbeitete sich eine Reihe von guten Chancen. Valdrin Mustafa hatte mehrfach die Führung auf dem Fuß oder Kopf, schoss aber zwei Mal um Zentimeter am Tor vorbei (4./20.), scheiterte einmal mit einem Heber (6.) und blieb mit seinem zu zentral platzierten Kopfball am FSV-Keeper Endres hängen (23.). Die größte Möglichkeit hatte in der Anfangsphase Eros Dacaj bei einem Foulelfmeter, unser sonst sicherer Standardschütze rutschte aber beim Abschluss auf dem Rasen weg und schoss den Ball dadurch über das Tor (9.). Danach versuchte es Dacaj bei einem direkten Freistoß aus 20 Metern, der aber ebenfalls knapp über das Tor flog (14.).

Die SVE-Führung lag in der ersten Halbzeit in der Luft – und fiel dann auch nach nicht ganz einer halben Stunde. Eros Dacaj eröffnete dabei den Angriff mit der Flanke auf Fellhauer, der den Ball an der Torauslinie auf dem Feld hielt und flach vors Tor passte, wo Valdrin Mustafa bereits lauerte und die Kugel aus vier Metern zum 1:0 in den Kasten schickte (26.)! Die absolut verdiente Führung – doch plötzlich entwickelte sich ein Schlagabtausch, der sich so zuvor nicht abgezeichnet hatte. Der FSV, der bis dato noch nicht gefährlich in Erscheinung getreten war, kam aus dem Nichts zum Ausgleich, als Arif Güclü eine Flanke von rechts noch mit dem Fuß touchierte und damit zum 1:1 traf (29.). Doch die Antwort unserer Elv kam prompt: Nachdem Valdrin Mustafa mit seinem Abschluss aus 15 Metern noch an Endres scheiterte, landete der Abpraller bei Israel Suero Fernández, der links am Fünfmeterraum zur erneuten 2:1-Führung abstauben konnte (31.). Aber: Auch diese Führung hielt nicht lange. Der FSV machte wenig später mit seinem zweiten Angriff sein zweites Tor, erneut war Güclü der Torschütze (35.). Somit musste die Elv das 2:2 zur Pause hinnehmen, wobei unser Team hier eigentlich deutlich hätte führen müssen.

Feil und Felle machen alles klar

Der Ausgleich der Frankfurter schien dann nach dem Seitenwechsel noch eine Weile an unserer Mannschaft zu nagen. Nach dem Wiederanpfiff hielt unser Team den Gegner zwar weiterhin vom eigenen Tor fern und ließ nichts zu, die eigenen starken Angriffe aus der ersten Halbzeit fehlten jedoch zunächst auch. Umso wichtiger war der Dosenöffner, für den in der 60. Minute dann Manuel Feil mit viel Willenskraft sorgte: Frankfurt konnte einen SVE-Eckball nicht richtig klären, Feil scheiterte dann aus spitzem Winkel zwar zunächst an Keeper Endres, blieb aber dran und kam im Nachschuss gerade noch vor seinem Gegenspieler an den Ball – das Tor zum 3:2 wollte er und machte er! Und mit der erneuten Führung kam auch unsere Elv wieder ins Rollen. Unser Team zeigte wieder einige schöne Kombinationen und Angriffe. Ein weiteres Mal Mustafa, Maurice Neubauer und der eingewechselte Kevin Koffi hatten weitere Chancen auf das vierte Tor, für das dann aber Robin Fellhauer sorgte.

Felle leitete das Tor dabei mit seinem Pass auf Manuel Feil selbst ein, Feil hielt den Ball im FSV-Strafraum und schickte ihn in der Drehung wieder auf Fellhauer, der dann halbrechts aus zwölf Metern abzog und zum 4:2 traf (72.)! Spätestens mit diesem Tor war die Partie quasi entschieden. Frankfurt hatte nichts mehr entgegenzusetzen, unsere Elv hatte derweil auch in der Schlussviertelstunde noch ein paar Möglichkeiten, das Ergebnis noch klarer zu gestalten. Unter anderem kamen Suero, erneut Dacaj bei einem Freistoß und einem Distanzschuss und der eingewechselte Nico Karger aus spitzem Winkel zu guten Chancen, aber es blieb am Ende beim 4:2 für unser Team. Ein absolut verdienter Heimsieg, durch den sich die Elv in der Spitzengruppe der Liga weiter festbeißen konnte.

Am kommenden Wochenende geht es für unsere Elv erneut spannend weiter: Nächsten Samstag, 20. November, steht das erste Saar-Derby in dieser Regionalliga-Saison an, wenn unser Team zum Hinrunden-Abschluss im Auswärtsspiel beim FC Homburg antritt. Spielbeginn im Homburger Waldstadion ist um 14.00 Uhr.

Gewinnfrage:

Wie lautet der letzte Heimspielgegner im Jahr 2021?

Ja, ich nehme am Gewinnspiel teil. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Verlags oder verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet und die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Teilnahmeschluss ist der 5. Dezember. Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft erhebt die zuvor von Ihnen angegebenen Daten zur Durchführung des Gewinnspiels. Die Datenverarbeitung dient ausschließlich dem Zweck der Durchführung der Aktion gemäß Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist für die Durchführung des Gewinnspiels notwendig. Im Übrigen finden Sie unsere Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise auch unter.

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

Weitere Gewinnspiele

Zurück zur Liste

Diese allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle Gewinnspiele, die von der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH durchgeführt werden. Sie gelten gegebenenfalls ergänzend zu besonderen Teilnahmebedingungen, falls und soweit solche mit dem jeweiligen Gewinnspiel bekannt gegeben wurden. Jeder Teilnehmer erkennt mit der Teilnahme diese Teilnahmebedingungen sowie die bei jedem Gewinnspiel gesondert genannte Teilnahmefrist an.

 

1. Teilnahmeberechtigung
Teilnahmeberechtigt sind Personen, die ihren Wohnsitz innerhalb von Deutschland haben und mindestens 18 Jahre alt sind. Abweichende Altersangaben werden jeweils individuell angegeben.

Ausgenommen sind Mitarbeiter der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH und deren Angehörige sowie Haushaltsmitglieder. Die Teilnahme über automatisierte Verfahren ist unzulässig. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklären sich die Teilnehmer dazu einverstanden, dass eventuelle Foto- oder Filmaufnahmen durch die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH gemacht werden und im Wochenspiegel, auf www.wochenspiegelonline.de oder von Kooperationspartnern veröffentlicht werden.

2. Teilnahme
Die Teilnahme kann online über ein Gewinnspielformular, per Mail, per Telefon, per SMS oder schriftlich per Teilnahmekarte erfolgen. Es sind dabei jeweils wahrheitsgemäß Name und Adresse sowie gegebenenfalls weitere erforderliche Daten anzugeben.

3. Teilnahmeschluss
Der Teilnahmeschluss für das Gewinnspiel wird jeweils individuell angegeben.

4. Gewinnauslosung/Gewinnerermittlung
Der Gewinn wird nur unter den Teilnehmern verlost, die innerhalb des Teilnahmezeitraumes mit korrekten persönlichen Angaben teilgenommen haben bzw. bei Vorliegen einer Gewinnspielfrage unter den Teilnehmern, von denen rechtzeitig die korrekte Antwort vorliegt. Die Auslosung erfolgt zeitnah des Teilnahmeschlusses.
Bei mehreren Teilnehmern entscheidet das Los, sofern nicht eine individuelle Leistung für den Gewinn entscheidend ist. Ist eine individuelle Leistung ausschlaggebend, so ist insbesondere eine Jury zur Ermittlung des Gewinners unter den Teilnehmern berechtigt.

5. Gewinnmitteilung
Alle Gewinner werden soweit bekannt telefonisch, per E-Mail oder schriftlich benachrichtigt. Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH behält sich vor, die Namen der Gewinner öffentlich bekannt zu geben. Mit Teilnahme am Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer mit einer Veröffentlichung seines Namens im Gewinnfalle einverstanden.

6. Gewinn
Der Gewinn besteht grundsätzlich ausschließlich in dem von der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH angegebenen Umfang. Eventuell dem Gewinner bei und/oder durch die Nutzung des Gewinns entstehende (Folge-)Kosten (z.B. Verpflegungs- oder sonstige Reisekosten) sind nur dann umfasst, wenn dies ausdrücklich im Gewinnspiel angegeben wurde. Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH übernimmt keine Haftung für Schäden, die einem Teilnehmer durch die Annahme und/oder Nutzung des Gewinns entstehen.
Eine Barauszahlung des Gewinnes oder ein Umtausch des Gewinns ist ausgeschlossen. Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH haftet nicht für die Einlösung der zur Verfügung gestellten Gutscheine oder Tickets und ist nicht Veranstalter der Reisen. Dies gilt auch für den Fall einer Insolvenz oder sonstiger Leistungshindernisse auf Seiten der Unternehmen, die die Gewinne zur Verfügung stellen. Es gelten die jeweilig zugrundeliegenden Bedingungen der Ticket-, Gutschein- oder Reiseanbieter.

7. Ausschluss vom Gewinnspiel
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH behält sich vor, Teilnehmer von der Teilnahme am Gewinnspiel auszuschließen. Dies gilt insbesondere bei Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen oder falls sich Teilnehmer der Manipulation oder anderer unredlicher Hilfsmittel bedienen.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH behält sich vor, das Gewinnspiel jederzeit ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere, falls eine ordnungsgemäße Durchführung aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann. Den Teilnehmern stehen in diesen Fällen keine Ansprüche gegen die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH zu.

8. Datenschutzhinweise

a) Verantwortlicher im datenschutzrechtlichen Sinne ist die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, Gutenbergstr. 11-23, 66117 Saarbrücken.

b) Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich an die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, Datenschutzbeauftragter, Gutenbergstr. 11-23, 66117 Saarbrücken, datenschutz@swvgmbh.de

c) Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
Bei einer Teilnahme am Gewinnspiel verarbeiten wir von Ihnen die nachfolgenden Daten: Vorname, Nachname, Anschrift, Postleitzahl, Wohnort, Emailadresse. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten der Teilnehmer zur Durchführung des Gewinnspiels, um u.a. festzustellen, ob Sie teilnahmeberechtigt sind sowie zur Ermittlung und Benachrichtigung der Gewinner per Email und/oder Telefon. Stellen Sie uns die genannten Daten nicht zur Verfügung, ist eine Teilnahme am Gewinnspiel bzw. eine Kontaktaufnahme bezüglich einer Gewinnermittlung nicht möglich. Die Zustimmung wird in bestimmten Fällen ausdrücklich als vertragliche Gegenleistung für die Teilnahme am Gewinnspiel vereinbart. Die Angabe einer gültigen Emailadresse und/oder Telefonnummer ist für die Teilnahme erforderlich und kann ohne sie nicht erfolgen.

d) Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Die Datenverarbeitung erfolgt zwecks Abwicklung des Gewinnspiels. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung dieses Schuldverhältnisses ist Art. 6 Abs.1 b) DSGVO.
Soweit eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. für die Weitergabe von Daten an Kooperationspartner oder Sponsoren) erteilt wurde, ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben, Art. 6 Abs.1 a) DSGVO. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.
Sofern die Einwilligung in den Erhalt von Werbung nicht ausdrücklich als vertragliche Gegenleistung vereinbart wird, können Sie ausdrücklich in den Erhalt von Vertriebs-und Marketinginformationen einwilligen. Dann nutzen wir Ihre Daten auch für Vertriebs- und Marketinginformationen über unsere Produkte, die wir Ihnen über elektronische Kanäle (z.B. E-Mail, Telefon, Fax) zukommen lassen (Art. 6 Abs. 1 a DSGVO, § 7 UWG). Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

e) Empfänger der personenbezogenen Daten
Ihre Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, die Weitergabe ist für die Durchführung des Gewinnspiels, die Versendung des Gewinns erforderlich und es liegt eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis vor.

f) Speicherdauer
Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

g) Ihre Betroffenenrechte
Soweit die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen als Betroffener, die in der allgemeinen Datenschutzerklärung unter https://www.wochenspiegelonline.de/datenschutz/ ausgeführten Betroffenenrechte unter den datenschutzrechtlichen Voraussetzungen zu (Auskunftsrecht, Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung, Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Recht auf Unterrichtung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Widerspruchsrecht, Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung sowie das Beschwerderecht gegenüber der zuständigen Aufsichtsbehörde).

DR.THEISS Advents-Gewinnspiel

Der Wochenspiegel und DR.THEISS verlosen 4 tolle Sets von medipharma cosmetics.

 Jetzt mitmachen »

Saarbrücker Bäder

Die Saarbrücker Bäder bieten mit Aqua-Jogging sowie einer neuen Breitwellenrutsche noch mehr Spaß!

 Mehr Infos »

Wonneproppen

Der WOCHENSPIEGEL sucht zusammen mit der Sparda Bank Südwest eG den Wonneproppen 2021!

Der Wonneproppen 2021 wird im Januar 2022 über ein Online-Voting ermittelt.

Jetzt mitmachen »