Geldbeutel schonen, Klima schützen

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und der WOCHENSPIEGEL verlosen 10x1 individuellen Energiecheck durch die Energieberater der Verbraucherzentrale.

Landeskampagne Energieberatung Saar: Experten rund um die EnergiewendeBraunkohle, Steinkohle, Torf, Erdgas und Erdöl – sie sind die großen Energiequellen der Industrialisierung. In der geologischen Vorzeit entstanden sie aus Abbauprodukten von toten Pflanzen und Tieren – und machten es uns über den Kohlenstoffkreislauf möglich, die darin gespeicherte Energie zu verwerten. Vor 15 Jahren wurden noch rund 80 Prozent des weltweiten Energiebedarfs mit fossilen Ressourcen gedeckt. Der Nachteil dieser Energiequellen: Sie sind nicht nur in begrenztem Umfang auf unserer Erde zu finden, sondern sie setzen bei der Energiegewinnung auch Schadstoffe frei – wie etwa Methan oder auch Kohlenstoffdioxid, besser bekannt als CO2. Die Nutzung fossiler Brennstoffe ist eine der Hauptursachen für die globale Erderwärmung und den Klimawandel. Leider setzen viele Prozesse in unserer modernen Welt diese sogenannten Treibhausgase frei: Die Industrie, etwa bei der Erzeugung von Werkstoffen, Fahrzeug- und Flugverkehr, Massentierhaltung, Stromerzeugung – sie zählen zu den größten Klimakillern. Das wichtigste Ziel im Kampf gegen den Klimawandel ist daher, die fossilen Energiequellen zu ersetzen, und zwar durch solche, die unbegrenzt zur Verfügung stehen: die Erneuerbaren. Zu ihnen zählen Windenergie, Sonnenenergie, Energie durch Gewässerströmung oder auch die Energie aus Biomasse. Sie setzen keine Schadstoffe frei und sind unendlich vorhanden. Besonders in einem Industrieland wie dem Saarland hat der Umstieg auf erneuerbare Energien eine große Bedeutung. Ziel der Landesregierung ist es, bis 2020 rund 20 Prozent der benötigten Energie aus regenerativen Quellen zu gewinnen – und das sicher und bezahlbar, sowohl für die Industrie, als auch für die Verbraucherinnen und Verbraucher. Was viele nicht wissen: Neben der Industrie sind es besonders die Privathaushalte und Kommunen, die einen großen Teil der Treibhausemmissionen verursachen. Ebenso groß ist daher auch das Einsparpotenzial bei ihnen. Die Möglichkeiten, um im Haushalt, dem Betrieb oder der Kommune Energie effizienter einzusetzen oder einzusparen, reichen von kleinen Maßnahmen wie dem Austausch von Glühbirnen durch LED-Lampen bis zur Anschaffung eines Elektroautos über die energetische Sanierung des Eigenheims, kommunaler Einrichtungen oder des Firmengebäudes. Genau hier setzt die Arbeit der Landeskampagne Energieberatung Saar an: Die gemeinsame Informations- und Beratungskampagne des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, saarländischer Energieversorger und der Verbraucherzentrale des Saarlandes hat das Ziel, die Energiewende im Saarland gemeinsam mit den Saarländerinnen und Saarländern voranzutreiben. Die Experten der Landeskampagne Energieberatung Saar unterstützen energetische Gebäudesanierungen, betriebliche Energieeffizienz und kommunalen Klimaschutz mit fachlicher Kompetenz. Das Informations- und Beratungsangebot ist auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen Kunden zugeschnittenen – und reicht von A wie Altbausanierung bis Z wie Zentralheizung. Aber auch mit zahlreichen Initiativen und Kampagnen setzt sich die Energieberatung Saar für die Energiewende im Saarland ein: Seit 5 Jahren gibt es beispielsweise die Aktionswoche „Das Saarland voller Energie“. Während der Aktionswoche zeigen Privatpersonen, Energieversorger und Unternehmen, wie sie die Energiewende im Saarland mitgestalten. Mehr als sechzig Projekte waren zuletzt dabei. Auch die Kommunentour ist ein fester Baustein der Landeskampagne. Mit ihr kommt die Energiewende direkt vor die Haustür der Saarländerinnen und Saarländer: Die Energieberater machen sich auf den Weg in die saarländischen Kommunen und präsentieren das Informations- und Beratungsangebot bei öffentlichen Veranstaltungen. Auch kostenlose und individuelle Beratungsgespräche haben die Experten der Energieberatung im Gepäck. „Wer seinen Konsum, seine Mobilität, aber auch seinen Energieverbrauch und möglicherweise die eigenen vier Wände kritisch hinterfragt und an der ein oder anderen Stellschraube dreht, der leistet bereits einen wichtigen Beitrag zur Energiewende. Das schont im Übrigen auch den Geldbeutel“, sagt Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger. „Es lohnt sich, den Haushalt regelmäßig auf Schwachstellen zu überprüfen.“ Das kann man gemeinsam mit einem Experten der Verbraucherzentrale im Rahmen eines individuellen Energiechecks tun. Bei einer Begehung können beispielsweise Stromfresser entlarvt werden. Auch einzelne, spezifische Energieprobleme, zum Beispiel bei baulichem Wärmeschutz oder Haustechnik, werden beim Energiecheck besprochen. Auch komplette Gebäude-Checks und Heiz-Checks für private Haus- oder Wohnungseigentümer und private Vermieter zählen zum Angebot der Energiechecks. Für Besitzer einer solarthermischen Anlage oder solchen, die es noch werden wollen, lohnt sich der Solarwärme-Check: Hier wird entweder überprüft, ob sich die Anschaffung einer Solaranlage lohnt oder ob die bestehende Anlage gut funktioniert. Beim Detail-Check können Mieter, private Haus- oder Wohnungseigentümer und private Vermieter spezifische Probleme rund um Energieeffizienz und besprechen.
Mehr dazu:
www.saarland.de/energiewende.htm
www.verbraucherzentrale-energieberatung.de/beratung/

Gewinnfrage:

Wobei unterstützt Sie die Energieberartung Saar?

Das Gewinnspiel ist eine vom 6. November bis 22. November befristete Aktion der Saarländischen Wochenblattverlagsgesellschaft mbH, Bleichstraße 21-23, in 66111 Saarbrücken in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr. Die Teilnahme an dem Gewinnspiel erfolgt ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen.
Ihre Antwort:
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße:
PLZ:
Wohnort:
E-Mail:
 Ich habe die Teilnahmebedingungen und die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese.
 
Bitte Sicherheitscode eingeben:

Rechtliche Hinweise und Teilnahmebedingungen

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel erfolgt ausschließlich zu den hier aufgeführten Bedingungen.

Sämtliche Fragen, Kommentare oder Beschwerden zum Gewinnspiel sind an die Saarländische Wochenblattverlagsgesellschaft mbH (marketing@wochenspiegelonline.de) zu richten.

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist ausschließlich zu den hier aufgeführten Teilnahmebedingungen möglich. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkennt der Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen ausdrücklich an.

Die Saarländische Wochenblattverlagsgesellschaft mbH behält sich vor, das Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt abzubrechen oder zu beenden.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die bei der Teilnahme mindestens 18 Jahre alt sind. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Saarländischen Wochenblattverlagsgesellschaft mbH und ihren Tochterunternehmen.

Die Teilnahme mit Fantasie-Angaben oder mit Angaben von anderen Personen ist nicht erlaubt.

Teilnahme

Die Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt durch aktives Absenden des Gewinnspielformulars und erfordert die Angaben des Vor- und Nachnamens, der vollständigen Anschrift und der E-Mail-Adresse

Die Teilnahme ist nicht vom Erwerb einer Ware oder Inanspruchnahme einer Dienstleistung der Saarländischen Wochenblattverlagsgesellschaft mbH abhängig. Der Erwerb einer Ware oder die Inanspruchnahme einer Dienstleistung erhöhen die Gewinnchancen nicht.

Beiträge zur Teilnahme am Gewinnspiel dürfen keine Beleidigungen, falsche Tatsachen, Wettbewerbs-, Marken- oder Urheberrechtsverstöße enthalten.

Ausschluss von Teilnehmern

Macht ein Teilnehmer bei der Anmeldung falsche Angaben zur Person oder nimmt er mehrfach täglich mit unterschiedlichen E-Mail-Adressen am Gewinnspiel teil oder verstößt er sonst gegen die vorstehenden Teilnahmebedingungen, kann er vom Gewinnspiel und insbesondere von der Gewinnverteilung ausgeschlossen werden. Manipulationen am Gewinnspiel führen zum sofortigen Ausschluss.

Gewinne

Sachgewinne werden nicht in bar ausgezahlt und sind vom Umtausch ausgeschlossen. Gewinne können nicht auf Dritte übertragen werden. Die Gewinne werden unter allen Teilnehmern verlost.

Verlosung

An der Verlosung nimmt teil, wer die Gewinnspielfrage richtig beantwortet bzw. die Gewinnspiel-Bedingungen erfüllt.

Die Gewinne werden unter allen zur Teilnahme berechtigten Teilnehmern verlost.

Die Gewinner werden per Post, oder per E-Mail benachrichtigt. Für die Richtigkeit der angegeben Daten ist der Teilnehmer verantwortlich. Die Ziehung der Gewinner erfolgt nach dem Ende der Verlosung. Die Preise können nicht auf Dritte übertragen werden. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt ohne Gewähr.

Haftungsausschluss

Die Saarländische Wochenblattverlagsgesellschaft mbH haftet in keiner Form für mittelbare oder unmittelbare Schäden, die sich aus der Teilnahme am Spiel oder der eventuellen Nichterreichbarkeit des Internet-Servers ergeben.

Gerichtsstand

Als Gerichtsstand ist, soweit beide beteiligten Parteien Kaufleute sind Saarbrücken vereinbart.

Gewinnspielabbruch

Die Saarländische Wochenblattverlagsgesellschaft mbH ist berechtigt, das Gewinnspiel abzubrechen oder auszusetzen, wenn:

  • Manipulationen festgestellt werden oder sonst eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels nicht mehr sichergestellt ist, insbesondere beim Ausfall von Hard- oder Software, Programmfehlern, Computerviren,

  • nicht autorisierte Eingriffe von Dritten sowie mechanische, technische oder rechtliche Probleme vorliegen.

Rechtsweg, anwendbares Recht, Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen und Änderungen der Teilnahmebedingungen

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An ihre Stelle tritt eine angemessene Regelung, die dem Zweck der unwirksamen Bestimmung am ehesten entspricht. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von der Saarländische Wochenblattverlagsgesellschaft mbH ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden.

Datenschutz

Die persönlichen Daten des Teilnehmers werden zur Abwicklung des Gewinnspiels elektronisch verarbeitet und gespeichert. Die im Rahmen des Gewinnspiels erfassten Daten dienen ausschließlich zur ordnungsgemäßen Durchführung des Gewinnspiels insbesondere zur Ermittlung der Gewinner und werden keiner anderen Verwendung zugeführt. Nach Abschluss des Gewinnspiels und der Benachrichtigung der Gewinner werden alle im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel erfassten Datensätze vernichtet. Der Teilnehmer erklärt sich mit der Anmeldung zu diesem Gewinnspiel damit einverstanden, dass sein Vorname und der Anfangsbuchstabe seines Nachnamens im Gewinnfall veröffentlicht wird.

Ergänzend gelten die üblichen Datenschutzbestimmungen der Saarländischen Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH unter dem Link http://www.wochenspiegelonline.de/datenschutz

Weitere Informationen nach Art. 13 DSGVO zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person können Sie hier abrufen.