HWK-Seminar zur IT-Sicherheit

SAARBRÜCKEN Immer mehr Unternehmen werden durch Cyber-Angriffe schwer geschädigt. Neben finanziellen Verlusten bedeutet ein Betriebsausfall oder gar Stillstand auch einen großen Imageverlust.

Um Handwerksunternehmen vor schwerwiegenden Cyber-Attacken zu schützen, hat der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ein Sicherheitskonzept entwickelt, das Handwerksbetriebe wirksam schützt. Der Online-Lehrgang findet am Mittwoch, 23. September, von 18 bis 21 Uhr statt. Er informiert die Teilnehmer über die Bedeutung der IT-Sicherheit für das eigene Unternehmen und sensibilisiert für die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Herangehensweise zur Erreichung von IT-Sicherheit gemäß Basis-Absicherung. Der Kurs vermittelt Basiskenntnisse zu den Themen Sicherheitsstandards und IT-Grundschutz. Darüber hinaus werden Hinweise und Erläuterungen zur Umsetzung der IT-Grundschutz-Vorgehensweise gegeben.

Weitere Informationen bei Dr. Markus Kühn, Tel. (0681) 58 09-253, E-Mail m.kuehn@hwk-saarland.de, oder Elke Borowski, Tel. (0681) 58 09-192, E-Mail e.borowski@hwk-

saarland.de. Nähere Informationen auch auf der Website der HWK-Bildungsplattform.

red./tt