Ausbildungsstart bei Globus Losheim

Vorstellung der Globus-Azubis : Leon Winkler, Dennis Godzierz, Marc-Philipp Helfen, Anna Siffrin, Samuel Siffrin (vorn von links); Barbara Becker (Betriebsratsvorsitzende), Selina Pinkawa, Kay Klein (Geschäftsleiter), Personalleiter Andreas Scheidhauer (hinten von links). Foto: Kai Seiwert
Vorstellung der Globus-Azubis : Leon Winkler, Dennis Godzierz, Marc-Philipp Helfen, Anna Siffrin, Samuel Siffrin (vorn von links); Barbara Becker (Betriebsratsvorsitzende), Selina Pinkawa, Kay Klein (Geschäftsleiter), Personalleiter Andreas Scheidhauer (hinten von links). Foto: Kai Seiwert - (Bild 1 von 1)

Losheim am See. Bei Globus Losheim haben fünf junge Leute ihre Ausbildung begonnen. Insgesamt hat das Losheimer SB-Warenhaus somit zehn Auszubildende in den verschiedenen Jahrgangsstufen beschäftigt.

„Nicht selten kommt es bei Globus vor, dass man als Auszubildender beginnt und später mal Geschäftsleiter eines Marktes wird!“, so Kay Klein der selbst seine Karriere 1983 als „Lehrling“ bei Globus in St. Wendel begann.

Gute Ausbildungen sind Globus wichtig und nicht dem Zufall überlassen, sodass Globus in Losheim bereits viele Landesbeste hervorgebracht hat. Um die schulische Ausbildung zu unterstützen, beschäftigt Globus Losheim einen eigenen Lehrer, der wöchentlich den Auszubildenden Fachschulwissen vermittelt und vor den Abschlussprüfungen gesondert vorbereitet.

Zusätzlich bekommen die Auszubildenden einen Einblick in das Geschehen der lokalen Lieferanten und Produzenten. Über die Dauer der Ausbildung werden Partner von Globus besucht, so dass die Auszubildenden einen „Blick fürs Ganze“ bekommen und auch mal hinter die Kulissen von einer Süßmosterei, Käserei, eines Eierhofes oder gar einer Nudelfabrik schauen können.

Zusätzlich zu allen warenbezogenen Themen wird die Unternehmenskultur großgeschrieben. Beim Kulturstart kommen Auszubildende von allen Globusbetrieben zusammen, um sich gemeinsam auszutauschen, Projekte erarbeiten, kreativ zu handeln und sich einfach betriebsübergreifend kennenzulernen.

Neben der Ausbildung im Verkauf und im Einzelhandel bietet das SB-Warenhaus im Hochwald auf fast 20 000 Quadratmerter folgende Ausbildungsgebiete an: Verkauf, Einzelhandel, Fleischerhandwerk, Metzgereifachverkauf, Lagerlogistik und Fachkraft für Lagerlogistik, Systemgastronomie und Koch / Köchin, Büromanagement.

„Mit unseren neuen Auszubildenden und unserem vorhandenen Team von insgesamt 466 Mitarbeitern sehen wir uns für die Zukunft gut gerüstet“, so Klein bei der Unterzeichnung der Verträge. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de