HWK-Fortbildung zu 3D-Druckverfahren

Saarbrücken. Es gibt heute kaum noch ein Objekt, das sich nicht mittels 3D-Druckverfahren herstellen lässt. Wo traditionelle Fertigungstechniken an ihre Grenzen stoßen, entfaltet der 3D-Druck sein ganzes Potenzial. Kurzum – er ist in der digital geprägten Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken.

Mit der „Fortbildung zur Geprüften Fachkraft für 3D-Druck und innovative Produktentwicklung“, die die Handwerkskammer des Saarlandes (HWK) in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw saar) konzipiert hat, werden Mitarbeiter speziell für die additive Fertigung geschult.

Angesprochen sind bereits geübte CAD-Anwender, Konstrukteure, Meister, Techniker und Ingenieure, die sich mit dieser neuen technischen Fortbildung auf dem Gebiet der 3D-Drucktechnik qualifizieren können.

Kursstart ist am 4. Februar. Nähere Informationen zu den Kursinhalten und zur Anmeldung finden sich unter hwk-

bildung.saarland. Fragen beantwortet Dominik Schömer, Tel. (0681) 58 09-260, E-Mail: d.schoemer@hwk-saarland.de.red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de