Gerade in den letzten anderthalb Jahren haben viele rund ums Haus um-/angebaut oder gar neu gebaut. Ist man auf der Suche nach einem Handwerksbetrieb, will man sicher sein, dass derjenige, der am Eigenheim arbeitet, weiß was er tut. Um den Verbrauchern unter die Arme zu greifen und das richtige Unternehmen zu finden, bietet der Arbeitgeberverband der Bauwirtschaft des Saarlandes, kurz AGV Bau Saar, die sogenannte Meisterhaft-Kampagne an. Claus Weyers ist Hauptgeschäftsführer des AGV und hat uns erklärt worum es bei der Meisterhaft-Kampagne geht:

Claus Weyers: Bei der Meisterhaft-Kampagne geht es im weitesten Sinne um Verbraucherschutz. Die Marktzulassungsregularien sind über die Jahre hinweg verändert worden. So konnte der Verbraucher früher davon ausgehen, dass, wenn er einen Handwerksbetrieb beauftragt, dieser die entsprechende Qualifikation und Ausbildung hat. Dies ist zusehends verwässert worden. Daher war es an der Zeit, den Verbraucher darauf aufmerksam zu machen, welche Betriebe mit einer meister- oder meisterähnlichen Voraussetzung geführt werden. Dafür wurde ein Gütesiegel bzw. Label, nämlich Meisterhaft, eingeführt. Wird nämlich ein Betrieb beauftragt, der nicht die notwendigen technischen und fundierten betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen erbringt, kann dies schnell in einem Desaster enden und oftmals mit doppelten Kosten verursacht sein.  

Die erste Voraussetzung zur Teilnahme an der Kampagne ist, dass der Inhaber Meister oder Ingenieur ist oder eine meisterähnliche Qualifikation nachweist. Die zweite ist, dass er sich fortlaufend weiterbildet und am Ball bleibt. Die in der Meisterhaft-Kampagne erreichbaren Kategorien (3, 4 oder 5 Sterne) zeigen, welcher Betrieb in welchem Umfang an der Qualifizierungs- und PR-Kampagne teilnimmt. „Meisterhaft“-Betriebe werden regelmäßig vom AGV Bau Saar geprüft, die Aktion wird von der unabhängigen Zertifizierungsstelle der Deutschen Bauwirtschaft (ZertBau) in Berlin überwacht. Je nach Grad der Auszeichnung - drei, vier oder fünf Sterne - sind von den Fachbetrieben zudem Sonderqualifizierungen nachzuweisen.

Und dies sagen zwei 5-Sterne-Meisterhaft-Betriebe, die schon seit Jahren teilnehmen:

Francesco Notarrigo, der seinen Sitz mit einem Maler-, Lackierer- und Stuckateurmeisterbetrieb in Neunkirchen hat: „Als weit vorausschauender Inhaber möchte ich auch dem Kunden Zufriedenheit und Sicherheit geben. Mit dem Standard, den wir ganz hoch ansetzen, ist die Meisterhaft-Kampagne das Siegel schlechthin, mit dem wir uns dem Kunden präsentieren können. Positiv ist, dass man sich, seine Mitarbeiter und den Betrieb durch das überwachte Qualifizierungssystem mit dem Besuch von Seminaren und Fortbildungen und u.a. mit Hilfe von Kundenzufriedenheitsfragebögen verbessert. Infolge merkt man auf der anderen Seite, dass Kunden Vertrauen aufbauen. Gerade als 5-Sterne-Betrieb setzen wir uns hohe Ziele an die Pünktlichkeit, die Sauberkeit von Autos, Werkzeug und Maschinen, dass Letztere auf dem neusten Stand sind und die besten Materialien ausgewählt werden.“

Holger Hilt vom gleichnamigen 5-Sterne-Stuckateur- und Malerbetrieb Holger Hilt GmbH & Co. KG aus Saarlouis: „Für mich war von Anfang an ganz klar, dass mit der Meisterhaft-Kampagne Vertrauen geschaffen werden kann. Anders als bei einem Auto, das man, wenn es einem nicht mehr gefällt, wieder verkaufen kann, muss man bei einem Hausbau oder -umbau vielleicht sein Leben lang mit diesem „Murks“ leben. Daher ist es für mich wichtig, dem Kunden durch meine Auszeichnung zu vermitteln, dass er mir vertrauen kann. Das Meisterhaft-Siegel sortiert sozusagen die Fachbetriebe von den Nichtfachbetrieben aus. Dies bedeutet nicht, dass Betriebe, die nicht über dieses Siegel verfügen, nicht auch qualifiziert sein können. Die im Rahmen der Kampagne durch den AGV Bau Saar angebotenen Fortbildungsveranstaltungen bieten gleichzeitig auch die Möglichkeit, sich mit anderen Meisterhaft-Betrieben zu vernetzen und so einen Mehrwert für den Kunden zu schaffen. Zum Erhalt der Qualifikation gehört im 2-Jahres-Rhythmus unter anderem auch die Vorlage von Kundenfeedbacks, die unserem Betrieb selbst die Stärken und Schwächen aufzeigen und an denen wir in Folge arbeiten können.“ Seinen Betrieb als 5-Sterne-Betrieb zeichnen u.a. auch seine Mitarbeiter aus, die, einheitlich gekleidet, immer nett und höflich zu den Kunden sind. Alle Mitarbeiter ziehen an einem Strang, halten die Autos sauber, erhalten ordentliches Gehalt, werden geschult, so dass der Verbraucher das Gefühl haben kann, in guten Händen zu sein.

Weitere Informationen und ihren zertifizierten „Meisterhaft“-Baupartner finden interessierte Bauherren auf dem Internetportal www.meisterhaftbauen-saar.de.

Die Plattform bietet ein umfangreiches Verzeichnis an Hoch-, Tief- und Straßenbauern, Fliesen- und Estrichlegern, Zimmerern, Dachdeckern, Stuckateuren, Malern, Isolierern und weiteren qualifizierten Bauhandwerkern im Saarland. Sie alle sind ausgezeichnete „Meisterhaft“-Betriebe und stehen damit für Kompetenz sowie fachgerechte Ausführung.

Baubetriebe, die sich das Siegel „Meisterhaft“ verdienen wollen, müssen richtig was draufhaben – und das auch beweisen:

  • So müssen die Fachbetriebe Innungsmitglied sein und von einem Meister geführt werden.
  • Die Mitarbeiter des Betriebs bilden sich regelmäßig weiter.
  • Die Betriebe halten sich auf dem neuesten Stand, was Technik, Material, nachhaltiges und zukunftsorientiertes Bauen betrifft.
  • Sie beraten ihre Kunden bei der Planung, Durchführung und Organisation von Bauleistungen 
  • Auf der Baustelle verpflichten sie sich zu Sauberkeit und Termintreue.
  • Und halten den vereinbarten Kostenrahmen stets im Blick.

Doch je anspruchsvoller für die Betriebe der Weg zum Siegel „Meisterhaft“ ist, desto leichter haben es ihre Kunden, also die Bauherrin oder der Bauherr: Sie können bei ihrer Betriebswahl auf das Siegel „Meisterhaft“ der Deutschen Bauwirtschaft setzen.

Gerade für anspruchsvolle Bauleistungen rund um den Rohbau, die Badsanierung, Fassadendämmung mit Wärmedämmverbundsystemen, Dachgeschossausbau oder weitere Ausbaugewerke sollten Bauherren nicht den nächstbesten Handwerker beauftragen, wenn sie auf Qualität, Kompetenz und Zuverlässigkeit setzen. Bauherren, die sich am Siegel „Meisterhaft“ orientieren, entscheiden sich für den sicheren Weg, der Geldbeutel und Nerven schont.

Für das Beste an Ihrem Bau: Setzen Sie bei Ihren Vorhaben von Anfang an auf die Erfahrung, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit qualifizierter Innungs-Fachbetriebe!

Warum Meisterhaft?

Wer hat ihn nicht, den Traum vom eigenen Haus? Zugeschnitten auf die eigenen Bedürfnisse und den individuellen Bedarf? 

Die deutsche Bauwirtschaft setzt auf das Meisterhaft-Qualitätssiegel. Durch ein nachhaltiges Qualifizierungskonzept können Sie als Auftraggeber auf dieses Zeichen vertrauen und sich auf hohe Kompetenz, ausgezeichnete Zuverlässigkeit und vor allem faire Preise bei bester Qualität verlassen. Erstklassige Arbeit, beeindruckendes Know-how sowie schnelle und saubere Umsetzung – damit dürfen Sie rechnen und Ihre Träume vom perfekten eigenen Heim verwirklichen. Darum setzen auch Sie auf Meisterhafte Arbeit, Meisterhaft-Betriebe!

Wie finde ich das richtige Unternehmen?

Bei der Auswahl steht jeder Bauherr erste einmal vor der Frage: Wer ist gut? Wer kann was? Wer ist zuverlässig? Wer liefert pünktlich? Wer verfügt über das notwendige Know-how? Wo bekomme ich das beste Preis- / Leistungsverhältnis? Gehen Sie auf Nummer sicher: Vergeben Sie Ihren Auftrag gleich an einen Meisterhaft-Betrieb und vertrauen Sie auf Qualität, Zuverlässigkeit und die Fachkenntnis der Meisterhaft-Unternehmen der saarländischen Bauwirtschaft. Alle Meisterhaft-Betriebe finden Sie auf der Internetseite unter www.meisterhaftbauen-saar.de oder in dem gerade erschienenen Meisterhaft-Guide.

Vertrauen Sie unseren Meisterhaft-Betrieben

Für Auftraggeber sind „Meisterhaft“-Betriebe echte Problemlöser. Damit Sie sorgenfrei bauen, liefern unsere Betriebe Ihnen professionelle Innungsqualität. Unsere Meisterbetriebe bilden sich kontinuierlich weiter, arbeiten ökonomisch und ökologisch, sind auf dem aktuellen Stand der Technik und orientieren sich an höchsten Ansprüchen. Mit Meisterhaft setzen Sie konsequent auf Sicherheit. Achten Sie daher bei der Auftragsvergabe auf das Meisterhaft-Logo eines qualifizierten Innungsbetriebes! Vertrauen Sie diesen Unternehmen. Es lohnt sich!

Wie wird die Qualität sichergestellt?

Damit ein Betrieb ein 3-, 4- oder 5-Sterne-Meisterhaft-Siegel führen darf, muss er in Planung und Ausführung seiner Bauleistungen stets Meisterqualität abliefern, die höchsten Ansprüchen gerecht wird. Denn mit diesem Siegel wird ein Vertrauensanspruch ausgedrückt: Kompetenz und Sicherheit bei jedem Arbeitsschritt. Daher müssen die Betriebe sich alle zwei Jahr aufs Neue zertifizieren lassen. Das übernimmt der AGV Bau Saar unter Aufsicht der Zertifizierung Bau GmbH aus Berlin.

Prädikat: Meisterhaft!
Ihr Vorteil: Sicherheit!

Dieses Qualitätssiegel gibt Ihnen rundum Sicherheit: Denn Fachbetriebe mit diesem Zeichen liefern in Planung und Ausführung aller Bauleistungen stets Meisterqualität, die sich an höchsten Ansprüchen orientiert.

Dieses Siegel setzt Maßstäbe in Sachen Qualität am Bau.

Als Zeichen für meisterhafte Leistungen – von der kompetenten Beratung bis zur fachlich professionellen, termingerechten und sauberen Ausführung vor Ort.

Vier-Sterne-Qualität: Ausgezeichnet für Sie!

Das Meisterhaft-Gütesiegel und die Auszeichnung mit 4 Sternen führen Innungs-Fachbetriebe, die in besonderer Weise Leistungs- und Weiterbildungs-Standards bieten.

Meisterhaft plus Fünf-Sterne: Einfach das Beste für Ihren Bau.

Die Auszeichnung mit 5 Sternen verspricht höchstes Qualitätsangebot, das durch offizielle Prüfungsinstitutionen gewährleistet wird. Hart für Betriebe – aber bestens für Sie!

Wer steht hinter Meisterhaft?

Der AGV Bau Saar ist ein Fach- und Arbeitgeberverband der saarländischen Bauwirtschaft. Zu unseren rund 800 Mitgliedsbetrieben mit etwa 10.000 Beschäftigten gehören Baubetriebe aller Größen vom kleinen Handwerksbetrieb über mittelständische Bauunternehmen bis hin zu Baukonzernen aus den Bereichen Hochbau, Tiefbau, Straßenbau sowie Ausbau.

Immer auf dem neuesten Stand

Für Handwerksbetriebe ist die Teilnahme an den Meisterhaft-Qualifizierungsverfahren eine Möglichkeit, alle Mitarbeiter auf den neuesten Wissensstand der Branche zu bringen. Das Unternehmen kann sich an die Weiterentwicklung der neuen Bauprodukte und deren Anforderungen anpassen, Fehlerquellen minimieren und ist somit immer „am Puls der Zeit“. Schließlich wollen die Betriebe hochwertige Qualität und langlebige Produkte liefern, um ihre Kunden zufriedenzustellen, die mit ihrem Bauvorhaben ja eine oft langjährige Investition eingehen.

Kirsten Schilt, AGV Bau Saar, Tel. 0681 3892534, Mail: k.schilt@bau-saar.de

Susanne Weilhammer, AGV Bau Saar, Tel. 0681 3892527, Mail: s.weilhammer@bau-saar.de