zurück zur Übersicht

SaarVital

SaarVital - Warum regionale Gesundheitsmessen?

Gesundheit ist eines der sensibelsten und wichtigsten Themen unserer Zeit. Da heute jeder selbst die Verantwortung für die Wahl seiner Krankenkasse, für die richtige Behandlung, für Prävention und gesundheitsbewusstes Verhalten hat, werden seriöse und fundierte Informationen immer wichtiger.

In den letzten 20 Jahren ist die Lebenserwartung der Deutschen tendenziell gestiegen: Heute werden Frauen durchschnittlich vier Jahre älter, Männer sogar fünf. Frauen haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von fast 82 Jahren, Männer von rund 76 Jahren. Gleichzeitig ist die Lebensqualität bis ins Alter höher als früher. Neue Medikamente und Technologien tragen hierzu wesentlich bei.

In der derzeitigen Situation ist jeder Einzelne gefragt, selbst Verantwortung für seine Gesundheit zu übernehmen und Initiative zu zeigen. In den vergangenen Jahren stieg das Bewusst sein der Bundesbürger für Gesundheit deutlich. Mittlerweile sagen fast 58 Prozent der Befragten in der FOCUS-Studie Communication Networks 11.0, dass sie äußerst oder sehr am Thema Gesundheit interessiert sind. Ebenfalls hoch im Kurs stehen Ernährung, Prävention und Sport. Nach den Ergebnissen der Studie Typologie der Wünsche (TdW) 2008 sind viele Menschen bereit, Zeit und vor allem Geld in ihre Gesundheit zu investieren.

Durch die Eigeninitiative der Deutschen entsteht und wächst ein Zweiter Gesundheitsmarkt. Auch privat lassen sich die Menschen ihre Gesundheit etwas kosten: Freiverkäufliche Medikamente (OTC – over the counter), freiwillige Leistungen beim Arzt, Prävention, alternative Medizin, Wellness und Fitness, Gesundheitstourismus sowie gesunde Ernährung zählen zu den Produkten und Leistungen, die als Ergänzung oder Alternative zu den bekannten Angeboten immer häufiger privat genutzt werden. Die Unternehmensberatung Roland Berger stellte in ihrer Studie zum Zweiten Gesundheitsmarkt in den vergangenen Jahren fest, dass das Potenzial des Zweiten Gesundheitsmarktes weiter gestiegen ist. 2003 umfasste er ein Volumen von 49 Mrd. Euro. Heute sind es laut Studie von Roland Berger bereits 60 Mrd. Euro. Durchschnittlich gibt jeder Bundesbürger demnach etwa 900 Euro pro Jahr zusätzlich für Gesundheitsleistungen aus – mit steigender Tendenz. Vielfach fehlt zu dieser erhöhten Nachfrage jedoch noch das Angebot. Eine Chance sowohl für etablierte Anbieter im Gesundheitswesen als auch für neue Geschäftsideen.

Daher beschäftigt sich die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH (SWV GmbH) schon seit Jahr 2013 intensiv mit diesem interessanten Thema und hat eigens hierfür das Konzept regionaler Gesundheitsmessen entwickelt. Neben Ausstellern rund um das Thema Gesundheit, Prävention, gesunder Ernährung etc. wird ein informatives Vortragsprogramm zu Gesundheitsthemen angeboten. Der Eintritt zur Messe ist für alle interessierten Besucher kostenlos.

Die SWV GmbH konnte bereits folgende Gesundheitsmessen in Kooperation mit den jeweiligen Städten und Gemeinden veranstalten:

1. SaarVital in Blieskastel am 11. und 12. Mai 2013

2. SaarVital in Riegelsberg am 6. und 7. Juli 2013

3. SaarVital in Losheim am 14. und 15. September 2013

4. SaarVital in Dillingen am 22. und 23. März 2014

5. SaarVital in Tholey am 8. und 9. November 2014

6. SaarVital in Homburg am 25. und 16. April 2015

7. SaarVital in Losheim am 26. und 27. September 2015

8. SaarVital in Dillingen am 23. Und 24. April 2016

Das Resümee nach 8 Veranstaltungen: über 23.000 Messebesucher aus dem gesamtem Saarland und Rheinland Pfalz und 160 Vorträge zu unterschiedlichsten Themen.