Zwei festliche Chorauftritte

Chor der Schlosskirche gestaltet die Christmette und ist auch am 2. Weihnachtsfeiertag zu hören

BLIESKASTEL Der Chor der Schlosskirche gestaltet in diesem Jahr wieder traditionsgemäß die Christmette an Heilig Abend, 24. Dezember, um 23 Uhr in der Schlosskirche Blieskastel.

Die musikalische Gesamtleitung obliegt dem Dirigenten des Ensembles, Sebastian Brand, und an der Orgel wird der Chor von Prof. Dr. Matthias Leiner begleitet. Zur Aufführung gelangen unter anderem David Willcocks „The First Nowell“ und das „Tollite Hostias“ von Camille Saint-Saens. Die Solisten Manuel Gummel (Bass) und Manfred Greff (Tenor) werden die berühmte Weihnachts-Arie „O Holy Night“ (Cantique de Noel) von Adolphe Adam zu Gehör bringen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, wird der Chor dann ebenfalls festliche Weihnachtsmusik darbieten: Das alljährliche Weihnachtskonzert in der Schlosskirche beginnt um 16.30 Uhr.

Liturgische Auftritte und Konzerte

Der Chor der Schlosskirche Blieskastel wurde 1879 von Josef Niedhammer (späterer Domkapellmeister am Dom zu Speyer) gegründet und somit konnte im Jahr 2014 das 135-jährige Bestehen des Chores gefeiert werden. Seit 1986 tritt der Chor neben seinen liturgischen Auftritten auch mit Konzerten an die Öffentlichkeit, bei denen das Repertoire von Werken der Renaissance bis zu zeitgenössischen Kompositionen der Gegenwart reicht.

Konzertant oder im Rahmen der Liturgie in der Schlosskirche Blieskastel waren in den letzten Jahren unter anderem folgende Werke zu hören: The Armed Man – A Mass For Peace (Karl Jenkins), Messe in D-Dur (Antonin Dvorák), Messe in G-Dur (Franz Schubert), Psalm 42 „Wie der Hirsch schreit” (Felix Mendelssohn Bartholdy), Krönungsmesse (W. A. Mozart), Markus-Passion (Reinhard Keiser), Orgelsolomesse (W. A. Mozart).

Die 40 Sängerinnen und Sänger des Ensembles stehen unter der musikalischen Leitung von Sebastian Brand. An der Orgel wird der Chor bei seinen Auftritten von Prof. Dr. Matthias Leiner begleitet.

Vita Sebastian Brand

Studium an der Hochschule für Musik Saar – Musik für das Lehramt an Gymnasien (Schwerpunktfächer Klavier und Gesang) und Instrumentalpädagogik (Klavier)

an der Universität des Saarlandes – Anglistik (Englische Sprach- und Kulturwissenschaften), Erziehungs- und Bildungswissenschaften (Pädagogische Psychologie)

C-Examen Kirchenmusik

Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (www.studienstiftung.de/leitbild/).Der Chor der Schlosskirche probt dienstags um 20 Uhr im Leonardi-Saal des Hauses am Schlossberg (Schloßbergstraße 49). red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de