Wohin am Gründonnerstag und Karfreitag?

Natürlich zum Schützenverein Ballweiler !! Zum Ostereier- Schießen - Osternest durch Schuss ins Schwarze gefüllt -

Am Gründonnerstag und Karfreitag veranstalten wir wieder unser traditionelles Ostereierschießen, wir laden alle Bürgerinnen und Bürger aus der Umgebung zum traditionellen Ostereierschießen recht herzlich ein.

Am Karfreitag lockt für den deftigen Geschmack, frisch geräucherte Bliesgau-Forellen an Meerrettichsahne-Creme auf Toastbrot, oder für die, die keinen Fisch mögen ein Pastagericht ins Schützenhaus.

Und wer es lieber süß will, dem steht ein verlockendes reichhaltiges Kuchenbuffet am Nachmittag zur Verfügung. Da bleibt man doch gerne noch etwas sitzen und plaudert vergnügt bei einem erfrischenden Getränk mit seinem Tischnachbarn.

Zur Osterzeit gibt es viele unterschiedliche Rituale, die seit Generationen gepflegt werden. Bei den Sportschützen in Ballweiler ist es, dass bei Jung und Alt beliebte Ostereierschießen, welches seit zwei Jahren ausgetragen wird. Der Verein freut sich über die große Resonanz in der Bevölkerung, während die Besucher eifrig ihre Treffsicherheit testeten.

Nicht nur die Einheimischen gehen zu Ostern auf die Jagd nach bunten Eiern, es kommen eine Menge Leute aus Nah und Fern, seit zwei Jahren regelmäßig nach Ballweiler, um am Ostereierschießen teilnehmen zu können.

 

Die persönliche Betreuung beim Schießen und die angenehme Atmosphäre im Schützenhaus sorgen dafür, dass jedes Jahr auch Ostereierschützen aus anderen Teilen des Kreises zu uns kommen.

Für einen reibungslosen Ablauf am Schießstand sorgen die Schützen. Anfänger erhalten eine prägnante Einführung im korrekten Umgang mit dem Luftgewehr und Luftpistole, bevor sie auf die 10 Meter entfernte Scheibe zielen dürfen. Während die Jugendlichen die schwere Waffe auflegen dürfen, muss der Erwachsene sein schweres Geschütz freistehend anlegen. Laden, einatmen, ausatmen, Ziel anvisieren und Schuss. Wer Glück hat und ins Schwarze trifft, dem ist ein Osterei sicher und wer einen Zehner schießt wird gleich mit zwei bunten Eiern belohnt.

Stolz werden am Schluss die gefüllten Eierkartons nach Hause getragen. Insgesamt warten hunderte, in kräftigen Farben leuchtende Eier auf die erfolgreichen Schützen und so manch einer hat an seinem Gewinn schwer zu tragen.

Das Reglement: Die Gäste, die das Ballweiler Ostereierschießen mittlerweile besuchen, werden vom lokalen Schützenverein mit Luftgewehren ausgestattet. Alle Teilnehmer an der Veranstaltung schießen aus der international üblichen Wettkampfdistanz von zehn Metern, wobei für jede Scheibe (Spiegel) lediglich ein Schuss abgegeben werden darf. Der „Schuss ins Schwarze“, also vom 4er Ring aufwärts, wird mit einem gefärbten Osterei belohnt, während ein Treffer ins Zentrum dem glücklichen Schützen zwei Ostereier bringt. Drei Schüsse kosten 1,00 Euro, jeder Teilnehmer kann beliebig viele Scheiben (Spiegel) erwerben.

Die Gemütlichkeit kommt bei den Schützen nicht zu kurz, denn neben der Unterhaltung sorgt die Schützenmannschaft in gewohnter Manier auch für das Kulinarische.

Mehr im Internet unter: www.sv-ballweiler.de.

 

Unser Leserreporter Lothar Welsch aus Blieskastel

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de