Werkzeug für eine gelebte Inklusion

HILBRINGEN Eine Gesellschaft, für die Verschiedenheit die Norm darstellt, ist das Ziel der inklusiven Bildungsarbeit. Doch das Thema ist komplex. Die Weiterbildung zur Fachkraft für Inklusion in Kindertages- und Jugendhilfeeinrichtungen sowie freiwilligen Ganztagsschulen will pädagogische Fachkräfte schulen, den inklusiven Bildungsauftrag voranzubringen und umzusetzen. Der nächste Kurs bei der CEB-Akademie in Hilbringen beginnt am Freitag, 19. Januar. Die Weiterbildung umfasst 112 Unterrichtsstunden und findet jeweils freitags und samstags von 8.30 bis 15.30 Uhr statt. Eine Förderung über den Bildungsprämiengutschein ist möglich.

Anmeldungen bei Monika Lackas, Tel. (06861) 930844, E-Mail monika.lackas@ceb-akademie.de.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de