Wellness im Schlaf

In Leogang kann man beim „Powersleeping“ zur Ruhe kommen und Kraft für den Alltag tanken

LEOGANG Erholsamer, regenerativer und gesunder Schlaf – das ist das erklärte Ziel des Krallerhofs in Leogang im
österreichischen Bundesland Salzburg für die Nachtruhe seiner Gäste. Diese können in „Powersleepingzimmern“ übernachten, die Schlafqualität von einem Schlafcoach messen lassen oder bei Schlafwochen zur Ruhe kommen. Das Vier Sterne Superior Wellnesshotel setzt damit das Konzept „Wellness im Schlaf“ um, das von der Hotelkooperation „Best Wellness Hotels Austria“ entwickelt worden ist.
„Rund ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Bett. Grund genug, diesem Thema besondere Aufmerksamkeit zu schenken“, erklärt Michaela Kendlbacher, Marketingchefin des Krallerhofs. Die Powersleepingzimmer kämen bei den Gästen sehr gut an und seien stark nachgefragt. Die 17 Räume wurden mit hochwertigen und naturbelassenen Materialien ausgestattet, unter anderem sorgen Eichenholzböden und Zirbenholzwände für ein angenehmes Raumklima. Geschlafen wird auf einem speziellen Schlafsystem mit frei schwingendem Lamellenrost aus Eschenholz, was wohltuend für Rücken und Wirbelsäule ist. Für ein trocken-warmes Bettklima wurden Auflagen und Decken aus Schafschurwolle gewählt. Und auch auf ein ausgeglichenes Magnetfeld und den Schutz vor elek-tromagnetischer Strahlung wurde geachtet. Gäste dürfen außerdem selbst entscheiden, worauf sie nachts ihr Haupt betten und dazu aus einem Kissenmenü wählen.
Wer wissen möchte, wie lange und wie tief er geschlafen hat, wie oft er aufgewacht ist und wie lange er fürs Einschlafen gebraucht hat, kann dies vom Schlafcoach messen lassen. Das Gerät sammelt eine Nacht lang Daten über einen Sensor in einem Kopfband. Am nächsten Morgen wertet der Schlaftrainer des Hotels die Aufzeichnungen aus und gibt Tipps für den erholsamen Schlaf. Der Schlafcoach ist auch Bestandteil der „Powersleeping-Schlafwochen“, die der Krallerhof jährlich im November veranstaltet. Unter dem Motto „Richtig gut schlafen“ erfahren die Gäste erfahren zum Beispiel, wie sie mit Yogaübungen und Meditation zur Schlafqualität beitragen können. Auf dem Speiseplan stehen dann „schlafunterstützende Kulinarik“ sowie auf Wunsch ein Langschläfer-Frühstück am Zimmer.
Infos: www.krallerhof.com. ro

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de