W.A. Mozart: Krönungsmesse

Konzert mit dem Chor der Pfarreiengemeinschaft „St. Stephanus“

ILLINGEN Sie zählt zu den wohl beliebtesten Sakralkompositionen überhaupt und ist bei Chören rund um den Globus fester Bestandteil im Repertoire. Obwohl Mozart selbst die Missa in C KV 317 nicht mit dem Titel „Krönungsmesse“ überschrieben hat, zeichnet sich die Musik durch wahre Majestät und königlichen Glanz aus, weshalb sie auch immer wieder gerne bei Krönungsfeierlichkeiten gesungen worden ist.

Nun erklingt die „Krönungsmesse“ in einem geistlichen Konzert am Sonntag, 15. Oktober um 17 Uhr in der Pfarrkirche „St. Stephan“ Illingen.

Seit einem halben Jahr bereiten sich die Sängerinnen und Sänger der Illinger Kirchenchöre (Illingen, Hüttigweiler und Hirzweiler-Welschbach) auf dieses Ereignis vor. Gemeinsam mit den Solisten Jessica Quinten (Sopran), Isabel Meiser (Alt), Manuel Horras (Tenor) und Christian Heib (Bass) freut sich der Chor der Pfarreiengemeinschaft Illingen „St. Stephanus“ darauf, diese außergewöhnliche Komposition Mozarts im Konzert aufführen zu können.

Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie

Neben kleineren Sakralkompositionen steht mit der Solokantate „Exsultate, jubilate“ KV 165 für Sopran und Orchester ebenfalls ein wahrer Ohrenschmaus auf dem Programm. Es spielen Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern unter der Leitung von Kirchenmusiker Christian Holz.

Karten sind in der Kerpen Buchhandlung Illingen, im Kulturbüro der Gemeinde Illingen sowie bei allen Chormitgliedern zum Preis von 12 Euro bzw. 8 Euro (ermäßigt) erhältlich.

Weitere Information findet man im Internet unter www.kirchenmusik-illingen.de. Hier besteht auch die Möglichkeit, Tickets online zu reservieren.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de