Virus-Erkrankung überwunden

Tim Suton erhielt von seinen Ärzten "grünes Licht" für die Rückkehr auf die Platte - Erleichterung bei der HG Saarlouis über diesen positiven Verlauf

SAARLOUIS Eine weitere sehr gute Nachricht gibt es von der HG Saarlouis: Top-Talent und Rückraum-Ass Tim Suton hat seine Virus-Erkrankung überwunden und wird seiner Mannschaft bei der „Mission Klassenerhalt“ helfen können. Die Mediziner gaben am Donnerstagabend „grünes Licht“ für den an einer „milderen Variante“ des „Pfeifferschen Drüsenfiebers“ erkrankten Youngster.

In den letzten Wochen war Tim Suton unter ständiger ärztlicher Beobachtung und man hatte als reine Vorsichtsmaßnahme und um jedwedes Risiko zu minimieren auf jegliche sportliche Aktivität verzichtet. Nachdem dann am Donnerstag alle Blut-, Leber- und Milzwerte wieder im gesunden Bereich waren, gaben die Mediziner Entwarnung. „Wir werden“, so Trainer und Vater Goran Suton, „Tim jetzt wieder Schritt für Schritt an den Liga-Spielbetrieb heranführen.“

Mit Erleichterung haben auch die Vereins-Verantwortlichen der HG Saarlouis diese positive Entwicklung quittiert. Team-Manager Richard Jungmann: „Ich freue mich sehr, dass Tim diese Erkrankung so schnell überwinden konnte und jetzt wieder dem Spielkader zur Verfügung steht. Der Verein ist sich der Fürsorgepflicht für seine Spieler sehr bewusst. Daher werden wir Art und Umfang des Einsatzes von Tim auch weiter mit den Ärzten abstimmen. Ich hoffe, dass Tim so bald wieder seine gewohnte Leistung abrufen kann.“

Tim Suton wird heute mit der Mannschaft nach Altenholz reisen und kann am Samstag beim Rückrunden-Start bei Bedarf wohl auch schon wieder zu Kurzeinsätzen auf die Platte zurückkehren. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de