Veranstaltungen im Parc Explor

Jahresprogramm in der ehemaligen Grube Wendel beginnt mit zwei Ausstellungen im März

PETITE ROSSELLE Mit zwei neuen Wechselausstellungen startet das Musée Les Mineurs Wendel in Petite Rosselle am Mittwoch, 7. März, ins neue Veranstaltungsjahr. Die Besucher dürfen sich auf spannende Einblicke in die regionalen Industriegeschichte freuen.

Die Schau „Habiter l’industrie – Arbeitersiedlungen“ thematisiert die Entwicklung typischer Wohnformen als Teil der Industriegeschichte der Region.

„Cité de papier – Stadt aus Papier“ bearbeitet das Thema Wohnen auf künstlerische Art und Weise. Der Ausstellungszeitraum endet am 28. Juli.

Das Kulturprogramm 2018 des Parc Explor Wendel umfasst neben bewährten Klassikern auch einige neue Veranstaltungen. Auch sie passen zu den Dimensionen des ehemaligen Grubenstandorts passen und profitieren von seiner großartigen Kulisse.

Am 2. Juni findet in Petite-Rosselle ein außergewöhnliches Konzert von Frank Michael statt, der in Frankreich eine lange Karriere als erfolgreicher Schlagersänger vorzuweisen hat.

Am 24. Juni folgt die dritte Ausgabe des beliebten Fests „La Mine en fête“

Am 22. Juli versammelt das Oldtimertreffen Rétromobile des Mineurs wieder Freunde historischer und exklusiver Fahrzeuge aus der gesamten Großregion auf dem Außengelände des Parc Explor.

1918: historisches Gedenkens

Der Parc Explor reiht sich in die Reihe der Veranstaltungen zum Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs ein. Er legt dabei den Schwerpunkt auf die Geschichte Lothringens: Die Ausstellung „1918: Frankreich ist zurück – La France est de retour“ ist vom 15. September bis Juni 2019 zu sehen. Gezeigt werden die Umwälzungen im Department Moselle sowie ihre politischen, wirtschaftlichen und menschlichen Auswirkungen an dieser Schnittstelle der deutsch-französischen Geschichte.Eine der ältesten Kooperationen verbindet den Parc Explor mit der Stiftung Demokratie Saarland (SDS). Für das laufende Jahr haben sich beide Partner gemeinsame grenzüberschreitende Ausstellungen vorgenommen sowie eine Veranstaltungsreihe zum Thema „100 Jahre Versailler Vertrag“.

Von 15. Juni bis 15. August stellt der japanische Künstler Seiji Kimoto eine Auswahl seiner großformatigen Skulpturen unter dem Titel „Menschenschatten – L’ombre des hommes“ in der ehemaligen Kohlenwäsche des Parc Explor Wendel vor, bevor er ab Oktober eine Auswahl an Zeichnungen in den Räumen der SDS in Saarbrücken präsentieren wird.

Im November startet die deutsch-französische Vortragsreihe zu „100 Jahre Versailler Vertrag“, die in Saarbrücken beginnt und 2019 in Saarbrücken und Petite-Rosselle fortgesetzt wird. Aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten dabei Historiker aus Deutschland und Frankreich dieses fundamentale Kapitel der europäischen Geschichte.

Die Klassiker im Veranstaltungsprogramm

Wieder dabei sind auch einige Klassiker, die im Kulturprogramm des Parc Explor nicht fehlen dürfen. Dazu gehören der jährliche Feinschmecker- und Blumenmarkt am 27. Mai, der Künstlermarkt am Wochenende 20./21. Oktober sowie die frankreichweit stattfindenden Veranstaltungen zu den Tagen des Kulturerbes und in der Woche der Senioren (Semaine Bleue).

Am Wochenende 1./2. Dezember erwartet die Besucher wieder der traditionelle Weihnachtsmarkt in der ehemaligen Kohlenwäsche, ergänzt durch „Ungewöhnliche Besuche des Musée Les Mineurs“ und eine neue Ausgabe des festlichen Weihnachtsmenüs in den Räumen des Museums am 1. Dezember.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de