V & B heißt neue Auszubildende willkommen

28 Auszubildende und dual Studierende beginnen einen neuen Lebensabschnitt

MERZIG/METTLACH Insgesamt 28 junge Frauen und Männer starteten dieser Tage bei Villeroy & Boch ins Berufsleben und damit in einen neuen Lebensabschnitt. 13 von ihnen absolvieren eine kaufmännische Ausbildung bzw. Ausbildung im IT-Bereich, 13 eine Ausbildung im gewerblichen Bereich und zwei ein duales Studium. „Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder motivierte Auszubildende und dual Studierende bei uns begrüßen zu dürfen. Es ist toll, junge Menschen bei ihrem Start ins Berufsleben begleiten zu dürfen“, sagt Andreas Pfeiffer, Vorstand im Unternehmensbereich Bad und Wellness bei der Villeroy & Boch AG, der die Auszubildenden begrüßte.

Mit fast der Hälfte aller neuen Auszubildenden absolvieren die meisten jungen Männer und Frauen eine Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau. Daneben wird u.a. in den Ausbildungsberufen des Industriemechanikers und Industriekeramikers sowie des Fachinformatikers, Mechatronikers, Lagerlogistikers und des Maschinen- und Anlagenführers ausgebildet.

Die zwei dualen Bachelor-Studenten absolvieren ihr Studium in der Wirtschaftsinformatik. Dabei wechseln sich die Praxisphasen bei Villeroy & Boch mit den Theorieblöcken an der ASW-Berufsakademie in Neunkirchen ab.

Mit konzernweit 127 Auszubildenden über alle Jahrgänge hinweg kommt Villeroy & Boch als großer Ausbildungsbetrieb in der Region seiner gesellschaftlichen Verantwortung nach und investiert in eine der wichtigsten Ressourcen eines Unternehmens: Seine Mitarbeiter.

„Ein Unternehmen kann nie genug qualifiziertes Personal haben. Wir sind froh, dass sich neue Bewerber nach wie vor für uns entscheiden und arbeiten täglich daran, dass Villeroy & Boch auch weiterhin als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird“, so Pfeiffer.

Für September ist bereits der nächste Messeauftritt geplant: Bei der Berufsinformationsveranstaltung „Deine Zukunft jetzt“ im Landkreis Merzig-Wadern können sich Interessierte über Villeroy & Boch als Ausbildungsstätte informieren.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de