Treffen der ampuSHG

HOMBURG Die ampuSHG Saarpfalzkreis – Selbsthilfegruppe für Menschen mit Arm- oder Beinamputation – hilft Betroffenen nach der Amputation bei der Bewältigung der durch die Amputation entstehenden Probleme auf dem Weg zurück in den Alltag. Einmal im Monat trifft sie sich zum Gedankenaustausch im barrierefreien Homburger Brauhaus, Saarpfalz-Center. Das nächste Treffen findet am Samstag, 27. Januar, um 15 Uhr statt.

Informationen unter Tel. (06336) 5888 bei Manfred Grimm und unter www.bewegen-statt-behindern.saarland. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de