Straßensanierungen

Hausbacher-, Josef- und Neustraße werden erneuert

MERZIG Mithilfe eines Landeszuschusses in Höhe von insgesamt 857200 Euro wird die Kreisstadt Merzig in diesem Jahr sanierungsbedürftige Straßen im Stadtgebiet erneuern. Vorgesehen sind zunächst die Hausbacher Straße im Stadtteil Brotdorf über die komplette Länge sowie die Josefstraße zwischen Café Kahn/Kirchplatz und der Einmündung in die Trierer Straße und die Neustraße in der Merziger Innenstadt.

So wurde bereits in der Hausbacher Straße in Brotdorf mit den Vorbereitungsarbeiten zur Asphaltsanierung begonnen. Am 3. und 4. April wird die Asphaltdecke ab der Einmündung Provinzialstraße in zwei Bauabschnitten abgefräst. Im Anschluss daran werden die Asphaltarbeiten durchgeführt. Für die notwendigen Arbeiten müssen die Bauabschnitte für den Durchgangsverkehr gesperrt werden, Umleitungsstrecken werden entsprechend ausgeschildert sein.

Zwischen dem 27. und 31. März beginnen in der Josef- und Neustraße in der Innenstadt die Vorbereitungsarbeiten zur Asphaltsanierung. Zwischen dem 10. und 13. April werden die Asphaltdecken in der Josefstraße (ab dem Kirchplatz bis zur Einmündung Trierer Straße) und in der Neustraße abgefräst, bevor im Anschluss die Asphaltarbeiten durchgeführt werden. Auch diese Straßenabschnitte müssen während der Arbeiten für den Durchgangsverkehr voll gesperrt und der Verkehr entsprechend umgeleitet werden. Während der Zeit der Vollsperrung wird mit nicht unerheblichen, aber unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen gerechnet.

Im Zusammenhang mit den Sanierungsarbeiten ist es erforderlich, dass die Anwohner der betroffenen Bereiche in Brotdorf und der Innenstadt bzw. die Patienten des Rehazentrums Kreuzberg in der Neustraße in den o.a. Zeiten ihre Fahrzeuge außerhalb der Baustellen parken. Das Befahren der neuen Asphaltdecke ist erst wieder möglich, wenn die Absperrungen entfernt wurden.red./hk

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de