Spaßpädagogik für die ganze Familie

Mainzer Kabarettist Matthias Jung auf der KIK-Bühne in Wallerfangen

WALLERFANGEN „Generation Teenitus – Pfeifen ohne Ende?!“ ist Thema von Matthias Jung. Der Mainzer Kabarettist steht am Donnerstag, 26. Oktober, 19.30, in der Reihe KIK (Kultur im Krankenhaus) auf der Bühne des Wallerfanger St. Nikolaus Hospitals (Cafeteria der Psychiatrie).

Matthias Jung ist Diplom-Pädagoge und Jugend-Experte auf deutschen Kabarett-Bühnen. Er nimmt die Gäste mit auf eine Reise ins Unbekannte: In die Welt der heutigen Jugendlichen und Teenager: Sie leben laut! Und wir haben nicht die leiseste Ahnung! Aber chillt mal! Matthias Jung kommt zur Hilfe.

Eltern nerven, Schule ist out und WhatsApp ist lebenswichtig. Und in den Kinderzimmer sieht es so schlimm aus, dass die Bettwanzen Asthma bekommen!

Matthias Jung hat die „Generation Teenietus“ genau beobachtet und mit Hilfe mehrerer Schüler und einschlägiger Fachliteratur alle wichtigen Informationen für die ahnungslosen Erwachsenen zusammen getragen. Spaßpädagogik für die ganze Familie, faktenreich und äußerst unterhaltsam.

Matthias Jung gibt lehrreiche Tipps für Eltern und lachbereite Erwachsene, die danach viel mehr über die Welt der „Alter, Opfer und Digga“ wissen und verständnisvoll sagen: „Kind, du musst jetzt ganz stark sein! Das WLAN ist ausgefallen!“

Matthias Jung ist seit zehn Jahren eine feste Größe in der Comedy- und Kabarettlandschaft. Nach seinem Diplom Pädagogik Studium arbeitete er erst als Autor fürs Fensehen und startete dann 2005 seine Bühnenkarriere als Kabarettist.

2013 erschien sein erstes Buch „Meine erste Ampel – ein Stadtführer für Landeier”.

2016 hat er sich als Jugendcoach für den Bereich „Schulpotenzialtraining“ weitergebildet. Er hält nun an vielen Schulen seinen Vortrag „Deine Zukunft – Lach dich Schlau!“, wo er sich in ständigem Kontakt zu jungen Menschen befindet und mit ihnen über ihre berufliche Zukunft diskutiert.

Karten sind im Vorverkauf erhältlich in allen WOCHENSPIEGEL und DIE WOCH Verlagsbüros saarlandweit, sowie online (www.wochenspiegelonline.de/tickets). red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de