Songwriterjazz mit Weltmusik

Christina Lux kommt am 6. Oktober zum Konzertabend ins Saarlouiser Theater am Ring

SAARLOUIS Ihre Musik ist ein lebendiger Mix aus Songwriterjazz mit Weltmusik Anklängen und feinen Melodien: Christina Lux ist am Freitag, 6. Oktober, 20 Uhr, zu Gast im Studio des Saarlouiser Theater am Ring.

Die Kölner Künstlerin erzählt ihre Songs mit hoher Musikalität und beeindruckendem Charisma. Minimalistische Finger Pickings wechseln sich ab mit fetten Jazzakkorden und erzeugen eine innige und eigene Atmosphäre, die mitten ins Herz geht.

Man hört ihr die Einflüsse aus Jazz und Soulmusik an, die sie geprägt haben. Dazu ihre ungewöhnlich vielfarbige und bewegliche Stimme, die immer wieder auch mal ausbricht in wilden Scatgesang. Und dann hat sie auch dieses Gespür für wirklich schöne Melodien.

Ihre Alben „Playground“ und „Embrace“ waren für den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“ nominiert.

Christina Lux arbeitete mit Edo Zanki, Laith al Deen, Purple Schulz, Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple) zusammen.

Veranstalter ist der Verein Kommkultur.Reservierung: kultur@sbs-ev.de; Tel. (06831) 125845. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de